M1000RR Rennstreckenumbau

Das Unterforum zur Superbike-WM Basis der S 1000 RR,
der BMW M 1000 RR.

Re: M1000RR Rennstreckenumbau

Beitragvon Meister Lampe » 23.02.2022, 18:47

Stratos-Schorsch hat geschrieben:Für meine Verhältnisse zu fett, aber noch nicht 3stellig :!:

Gruß Jörg


Stimmt , zu Fett fürs Balett ... :lol: , haben wir ihn in den Dolos schön gemästet ... kiss

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3658
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: Niederrhein
Motorrad: ÄRÄR

Re: M1000RR Rennstreckenumbau

Beitragvon Stratos-Schorsch » 23.02.2022, 19:48

Uwe, das Essen im Hotel ist ja wirklich sehr gut, aber .....

Wichtig ist, bei mehr Körpergröße weniger als du zu wiegen party Zunge

Heute ist Mittwoch, ich war mit der Mofa unterwegs!

Gruß Jörg
Stratos-Schorsch
 
Beiträge: 2443
Registriert: 29.10.2012, 22:06
Wohnort: Dinslaken
Motorrad: M S1000 RR/HP4 Comp

Kettenradfinne

Beitragvon Jo_66 » 21.04.2022, 20:20

... gesucht, da in einigen Rennserien vorgeschrieben. Hat alphatechnik was im Programm oder wer könnte so was liefern?
Jo_66
 
Beiträge: 18
Registriert: 16.04.2022, 10:18
Motorrad: M1000RR

Re: M1000RR Rennstreckenumbau

Beitragvon Stratos-Schorsch » 21.04.2022, 21:14

https://shop.alpharacing.com/shop/index ... &x=12&y=18

Ähnliche Abdeckungen mit Finne gibt es auch bei Ilmberger für 400 €.

Kettenfinnen gibt es auch einzeln zum kleben, ob die auch schützen ist fraglich!

Gruß Jörg
Stratos-Schorsch
 
Beiträge: 2443
Registriert: 29.10.2012, 22:06
Wohnort: Dinslaken
Motorrad: M S1000 RR/HP4 Comp

Re: M1000RR Rennstreckenumbau

Beitragvon Stratos-Schorsch » 21.04.2022, 21:37

Stratos-Schorsch
 
Beiträge: 2443
Registriert: 29.10.2012, 22:06
Wohnort: Dinslaken
Motorrad: M S1000 RR/HP4 Comp

Re: M1000RR Rennstreckenumbau

Beitragvon Schack » 23.04.2022, 16:13

Mal eine kurze Frage bzw. Off-Topic:

Habe mir jetzt sowohl M und S am Gebrauchtwagen Markt angesehen bezüglich Rennstrecken Umbau, aber die Preise sind einfach zu heftig. Nur mit offener Anlage, Race Calibration Kit, billigsten GFK Verkleidung und ABS Ausbau kommt man da preislich schon schnell Richtung 30k Marke.

Hat wer Erfahrung mit den von Alpha bereits zusammengestellten Rennbikes? Zahlen die sich aus? Bessere Wahl bei reinem Ring-Betrieb?

Und 2. Frage: Serienbike ohne Umbau und verbautem Kat: geht da unter der ganzen Volllast nicht irgendwann der Motor ein? Würde zum eingewöhnen an die RR ja prinzipiell auch vollends reichen, auch wenn ich vom elektronischen Fahrwerk auf Dauer nicht überzeugt bin. Oder ist das echt schon soooo gut, dass man als Hobbyfahrer keinen Unterschied merkt?
Benutzeravatar
Schack
 
Beiträge: 45
Registriert: 09.05.2021, 00:22
Motorrad: S1000R, Bj. 2019

Re: M1000RR Rennstreckenumbau

Beitragvon Meister Lampe » 24.04.2022, 12:51

Schack hat geschrieben:
Hat wer Erfahrung mit den von Alpha bereits zusammengestellten Rennbikes? Zahlen die sich aus? Bessere Wahl bei reinem Ring-Betrieb?

Und 2. Frage: Serienbike ohne Umbau und verbautem Kat: geht da unter der ganzen Volllast nicht irgendwann der Motor ein? Würde zum eingewöhnen an die RR ja prinzipiell auch vollends reichen, auch wenn ich vom elektronischen Fahrwerk auf Dauer nicht überzeugt bin. Oder ist das echt schon soooo gut, dass man als Hobbyfahrer keinen Unterschied merkt?


Mal die 3. Frage , wie lange fährst du Rennstrecke oder Neuling auf der Strecke und hast du mal eine Referenzzeit von einer Deutschen Strecke , dann weiß man wo du einzuordnen bist ... winkG

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3658
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: Niederrhein
Motorrad: ÄRÄR

Re: M1000RR Rennstreckenumbau

Beitragvon Schack » 24.04.2022, 15:24

Meister Lampe hat geschrieben:
Mal die 3. Frage , wie lange fährst du Rennstrecke oder Neuling auf der Strecke und hast du mal eine Referenzzeit von einer Deutschen Strecke , dann weiß man wo du einzuordnen bist ... winkG

Gruß Uwe Bild


Kompletter Neuling auf den großen Strecken. Bis jetzt nur fun Betrieb auf 300ern und 600ern.

Hintergrund meiner Frage war, da ich eigentlich nicht vor habe mit einer SS auf der Straße zu fahren und es ums "Preis-Leistungsverhältnis geht.
Benutzeravatar
Schack
 
Beiträge: 45
Registriert: 09.05.2021, 00:22
Motorrad: S1000R, Bj. 2019

Re: M1000RR Rennstreckenumbau

Beitragvon Meister Lampe » 24.04.2022, 18:53

Schack hat geschrieben:
Kompletter Neuling auf den großen Strecken. Bis jetzt nur fun Betrieb auf 300ern und 600ern.

Hintergrund meiner Frage war, da ich eigentlich nicht vor habe mit einer SS auf der Straße zu fahren und es ums "Preis-Leistungsverhältnis geht.


Hier der richtige Lösungsansatz ... winkG


Geh doch mal ganz anders an das Thema heran , alle meinen bis unter die Zähne zu Tunen und das wäre die Lösung ,... ganz klar NEIN ... so solltest du das Thema nicht angehen und sparst evtl. viel Geld ... winkG

90% die mit getunten und Rennbikes fahren , können das potenzial garnicht ausnutzen und sind eigentlich überfordert damit , statt mal in vernünftige Trainings zu investieren , siehst du immer wieder daran , da steigt ein guter Amateurfahrer auf ein Serienbike ohne Tuning im vollen Straßentrimm mit Kennzeichen und allem und fährt mal eben 10 Sek. pro Runde schneller als die Hobbytuning Szene . Tuning und Umbau immer zum richtigen Zeitpunkt :!:

Als erstes sollte mal der Esel der oben drauf sitzt geprüft werden , wie Fit und Trainiert ist er für die Rennstrecke ... :!: :!: :!: :?:

Buche doch mal ein Training , ob spezielles Kurven- und Schräglagentraining , mit eigenem Straßenbike , wo dir mal etwas mitgegeben wird und du ein Feedback erhälst oder ein Renntraining mit Leihbike, wo es von der pike auf gezeigt wird und auch da sagt man dir , mache weiter oder oh , oh , oh ... ;-)

Danach immer step by step ... da hatte ich schon viele Kandidaten die nachher im Amateursport gefahren sind ... 8)

Am Freitag gibt es wieder so ein Kurven- und Schräglagentechniktraining in Recklinghausen , einfach mich ansprechen .

Wenn das mal kein Diskussionsstoff ist ... :P :D 8)

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3658
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: Niederrhein
Motorrad: ÄRÄR

Re: M1000RR Rennstreckenumbau

Beitragvon Heli » 24.04.2022, 19:43

Schack hat geschrieben:Mal eine kurze Frage bzw. Off-Topic:

Habe mir jetzt sowohl M und S am Gebrauchtwagen Markt angesehen bezüglich Rennstrecken Umbau, aber die Preise sind einfach zu heftig. Nur mit offener Anlage, Race Calibration Kit, billigsten GFK Verkleidung und ABS Ausbau kommt man da preislich schon schnell Richtung 30k Marke.

Hat wer Erfahrung mit den von Alpha bereits zusammengestellten Rennbikes? Zahlen die sich aus? Bessere Wahl bei reinem Ring-Betrieb?

Und 2. Frage: Serienbike ohne Umbau und verbautem Kat: geht da unter der ganzen Volllast nicht irgendwann der Motor ein? Würde zum eingewöhnen an die RR ja prinzipiell auch vollends reichen, auch wenn ich vom elektronischen Fahrwerk auf Dauer nicht überzeugt bin. Oder ist das echt schon soooo gut, dass man als Hobbyfahrer keinen Unterschied merkt?


Die Bikes von alpharacing sind Preis/Leistungstechnisch unschlagbar.

Ganz ehrlich wenn man das Geld hat, warum nicht. Ansonsten gibts immer wieder gute Angebote von Ring-Eisen. Da würd ich für den Anfang zuschlagen.

Ich hab jetzt nach 2 Jahren Ringbetrieb meine 2018er auf Komplettanlage umgerüstet, da beim Saisonfinale in Rijeka der Kat geschmolzen ist. Die Anlage von der neuen RR soll da bereits besser sein, aber ich bin von den Straßenanlagen am Ring mal geheilt ;)
Benutzeravatar
Heli
 
Beiträge: 727
Registriert: 28.07.2016, 08:10
Motorrad: S1000RR, R1200GS

Re: M1000RR Rennstreckenumbau

Beitragvon Schack » 25.04.2022, 22:09

Meister Lampe hat geschrieben:Hier der richtige Lösungsansatz ... winkG


Geh doch mal ganz anders an das Thema heran , alle meinen bis unter die Zähne zu Tunen und das wäre die Lösung ,... ganz klar NEIN ... so solltest du das Thema nicht angehen und sparst evtl. viel Geld ... winkG

90% die mit getunten und Rennbikes fahren , können das potenzial garnicht ausnutzen und sind eigentlich überfordert damit , statt mal in vernünftige Trainings zu investieren , siehst du immer wieder daran , da steigt ein guter Amateurfahrer auf ein Serienbike ohne Tuning im vollen Straßentrimm mit Kennzeichen und allem und fährt mal eben 10 Sek. pro Runde schneller als die Hobbytuning Szene . Tuning und Umbau immer zum richtigen Zeitpunkt :!:

Als erstes sollte mal der Esel der oben drauf sitzt geprüft werden , wie Fit und Trainiert ist er für die Rennstrecke ... :!: :!: :!: :?:

Buche doch mal ein Training , ob spezielles Kurven- und Schräglagentraining , mit eigenem Straßenbike , wo dir mal etwas mitgegeben wird und du ein Feedback erhälst oder ein Renntraining mit Leihbike, wo es von der pike auf gezeigt wird und auch da sagt man dir , mache weiter oder oh , oh , oh ... ;-)

Danach immer step by step ... da hatte ich schon viele Kandidaten die nachher im Amateursport gefahren sind ... 8)

Am Freitag gibt es wieder so ein Kurven- und Schräglagentechniktraining in Recklinghausen , einfach mich ansprechen .

Wenn das mal kein Diskussionsstoff ist ... :P :D 8)

Gruß Uwe Bild


Danke für die ausführliche Antwort, Uwe. :D

Mir gings jetzt nicht darum, dass ich ein getuntes Bike will um der schnellste auf irgendwelchen Trackdays zu sein, sondern, dass bei der derzeitigen Preislage ein neues Alpha für mich mehr Sinn macht, mit der Intention eines reinen Ring Betriebs.
Ich mach mehrmals jährlich Trainings, nur eben nichts mit richtigen 1000er Renneisen. Genau deswegen meine Frage mit den Alpha Bikes. Ich persönlich halte nix davon mit Straßenbikes (und womöglich noch Straßenreifen) auf die Rennstrecke zu fahren. Zudem kommt noch Kat unter Volllast und ABS und wenn man da ansetzt ist man eben schon ein paar Tausender los und dafür ist der Gebrauchtmarkt aufgrund von Inflation, Ukraine, whatever einfach zu heavy. Da kann man sich gleich ein nagelneues Alpha hinstellen.
Ich bin voll bei dir, dass mich gute Fahrer locker mit einer 600er herbrennen werden, aber darum gehts mMn nicht. Ich vergleichs gerne mitm Ski fahren. Auch wenn man jetzt kein Profi ist, merkt man dennoch die Qualität eines guten Skis, auch wenn dich die Jungs und Mädels aus dem Weltcup locker mit Holzlatten stehen lassen werden.
Benutzeravatar
Schack
 
Beiträge: 45
Registriert: 09.05.2021, 00:22
Motorrad: S1000R, Bj. 2019

Re: M1000RR Rennstreckenumbau

Beitragvon Jo_66 » 11.05.2022, 21:41

Suche geschlossene Bugverkeidung für die K66 zur Kombination mit Origialverkleidung und Auspuff .
Jo_66
 
Beiträge: 18
Registriert: 16.04.2022, 10:18
Motorrad: M1000RR

Re: M1000RR Rennstreckenumbau

Beitragvon KimiR07 » 22.05.2022, 13:30

Mal ne andere Frage.
halten diese Carbonabdeckungen für Lichtmaschine und Kupplung was aus? Also beim Sturz oder ist das nur reine Optikgeschichte?
Ich verrückt. . . ???? Neeee . . . das hätten mir doch die Stimmen gesagt!
Benutzeravatar
KimiR07
 
Beiträge: 216
Registriert: 05.02.2019, 18:27
Motorrad: BMW S1000RR

Re: M1000RR Rennstreckenumbau

Beitragvon Tearz » 22.05.2022, 18:49

KimiR07 hat geschrieben:Mal ne andere Frage.
halten diese Carbonabdeckungen für Lichtmaschine und Kupplung was aus? Also beim Sturz oder ist das nur reine Optikgeschichte?
Ne das lass mal lieber. Nimm GB-Racing, die halten auch was aus

Gesendet von meinem SM-G991B mit Tapatalk
Tearz
 
Beiträge: 149
Registriert: 24.05.2015, 16:45
Motorrad: CBR1000RR

Re: M1000RR Rennstreckenumbau

Beitragvon KimiR07 » 24.05.2022, 22:09

Tearz hat geschrieben:
KimiR07 hat geschrieben:Mal ne andere Frage.
halten diese Carbonabdeckungen für Lichtmaschine und Kupplung was aus? Also beim Sturz oder ist das nur reine Optikgeschichte?
Ne das lass mal lieber. Nimm GB-Racing, die halten auch was aus

Gesendet von meinem SM-G991B mit Tapatalk



Ok
Ich verrückt. . . ???? Neeee . . . das hätten mir doch die Stimmen gesagt!
Benutzeravatar
KimiR07
 
Beiträge: 216
Registriert: 05.02.2019, 18:27
Motorrad: BMW S1000RR

VorherigeNächste

Zurück zu BMW - M 1000 RR - M1000RR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast