die übliche Spiegelfrage

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 R - S1000R ab Modelljahr 2021.

Re: die übliche Spiegelfrage

Beitragvon S1000R_2021 » 19.12.2021, 15:40

S1000R_2021 hat geschrieben:Hi IGI,
die Distanzstücke hab ich mir bei 'nem Schlosser drehen lassen.
Der Markt hat aktuell noch nix brauchbares.
..
Aktuell hab ich Alu drauf, die sind total leicht.
Hab jetzt noch mal welche aus Edelstahl machen lassen.
Die sind schwerer 75g/Stück und vielleicht lassen sich die Vibrationen damit noch minimieren.


ALU: 21g / Stück
Edelstahl: 75g / Stück
Benutzeravatar
S1000R_2021
 
Beiträge: 129
Registriert: 18.05.2021, 10:40
Wohnort: Magdeburg
Motorrad: S1000R 2021

Re: die übliche Spiegelfrage

Beitragvon BerndOH » 19.12.2021, 17:30

Stratos-Schorsch hat geschrieben:
BerndOH hat geschrieben:Eine nach hinten gerichtete Kamera mit einem Bildschirm vorne wäre da sicherer als die Spiegel?
Vor allem auf Autobahnen oder Bundesstraßen. Wäre vielleicht eine Alternative.


https://m.facebook.com/groups/111345801 ... 880398752/

Such mal nach John Wilson, er hat es mit der Kamera und Bildschirm neben dem Dashboard bei seiner carbonisierten HP4 umgesetzt!

Gruß Jörg


Gut gelöst. Scheint wirklich eine Kamera zu sein wie im Pkw mit bunten Linien im Bild wenn ich das so richtig erkenne.
Ich muss ihn mal anschreiben.
QTH: Oberhausen [JN49FG]
Mopeds: R12S (Colgate) • S1R M-Sport
BerndOH
 
Beiträge: 114
Registriert: 19.03.2021, 18:54
Motorrad: S1R 2021, R12S 2006

Re: die übliche Spiegelfrage

Beitragvon S1000R_2021 » 20.12.2021, 07:36

Echt?
Ne Rückfahrkamera beim Moped???

Ich schieb mein Moped mal 1-2m rückwärts.
Aber im Normalfall fahr ich vorwärts. scratch

Wenn die Kamera bei vorwärts nicht aus geht (oder ist die im System eingebunden?), würde mich das nerven. Außerdem versucht man Gewicht loszuwerden und nicht einen ansich sinnfreien (bei über 95% Vorwärts-Betrieb) Monitor und ne Kamera mit rumzuschleppen. arbroller

Naja, Geschmäcker sind zum Glück verschieden. scratch
Benutzeravatar
S1000R_2021
 
Beiträge: 129
Registriert: 18.05.2021, 10:40
Wohnort: Magdeburg
Motorrad: S1000R 2021

Re: die übliche Spiegelfrage

Beitragvon OSM62 » 20.12.2021, 10:00

S1000R_2021 hat geschrieben:Echt?
Ne Rückfahrkamera beim Moped???


Die Idee ist doch gar nicht so schlecht.

Wie bei den "besseren" Hyundai könnte man doch wenn man nach links oder rechts blinkt die Rücksicht der Kamera ins Cockpit "TFT" einspielen. Dann braucht man für den rücksichtsvollen Blick nach hinten wenn man mit voller Brause unterwegs ist, den Helm nicht mehr bewegen.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 4767
Registriert: 20.04.2008, 08:36
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: die übliche Spiegelfrage

Beitragvon S1000R_2021 » 20.12.2021, 10:09

Naja, dann ist die nächste Stufe:
Ich lasse jemanden die Tour fahren und
schaue mir das Video an.
Dann wird man nicht mal mehr nass.

Sorry, dass musste jetzt sein. winkG
Benutzeravatar
S1000R_2021
 
Beiträge: 129
Registriert: 18.05.2021, 10:40
Wohnort: Magdeburg
Motorrad: S1000R 2021

Re: die übliche Spiegelfrage

Beitragvon Stratos-Schorsch » 20.12.2021, 10:21

S1000R_2021 hat geschrieben:Echt?
Ne Rückfahrkamera beim Moped???

Ich schieb mein Moped mal 1-2m rückwärts.
Aber im Normalfall fahr ich vorwärts. scratch

Wenn die Kamera bei vorwärts nicht aus geht (oder ist die im System eingebunden?), würde mich das nerven. Außerdem versucht man Gewicht loszuwerden und nicht einen ansich sinnfreien (bei über 95% Vorwärts-Betrieb) Monitor und ne Kamera mit rumzuschleppen. arbroller

Naja, Geschmäcker sind zum Glück verschieden. scratch


Die Kamera plus Monitor sind nur für die rückwärtige Sicht als Spiegelersatz, außerdem sind die originalen Spiegel inklu. Blinker schwerer und im oben genannten Bike entfernt!

Bei einigen Autoherstellern gibt es die Außenspiegel als Kamera schon.

Ich finde, er hat die Idee super umgesetzt.

Gruß Jörg
Stratos-Schorsch
 
Beiträge: 2443
Registriert: 29.10.2012, 22:06
Wohnort: Dinslaken
Motorrad: M S1000 RR/HP4 Comp

Re: die übliche Spiegelfrage

Beitragvon King-of-Rims » 20.12.2021, 12:04

TheBeamerStyle hat geschrieben:hallo, Ich habe die Spiegel auch drauf, samt Entkopplungssatz. Allerdings sieht man ab circa 70km/h kaum noch was darin weil sie doch sehr stark vibrieren.


Du hast hier etwas von einem Entkopplungsatz geschrieben? Ist der dabei wenn man die Orignal BMW Spiegel bestellt?
Wenn Du nicht bist wie alle anderen, dann mache es auch nicht wie alle anderen.
Benutzeravatar
King-of-Rims
 
Beiträge: 206
Registriert: 28.09.2021, 14:23
Motorrad: BMW S1000R K63

Re: die übliche Spiegelfrage

Beitragvon TheBeamerStyle » 21.12.2021, 10:09

King-of-Rims hat geschrieben:
TheBeamerStyle hat geschrieben:hallo, Ich habe die Spiegel auch drauf, samt Entkopplungssatz. Allerdings sieht man ab circa 70km/h kaum noch was darin weil sie doch sehr stark vibrieren.


Du hast hier etwas von einem Entkopplungsatz geschrieben? Ist der dabei wenn man die Orignal BMW Spiegel bestellt?



Der ist nur dabei wenn du ihn dazu bestellst und kostet so viel ich mich erinnere genauso viel wie die Spiegel!!! Mit Montage habe ich glaube ich um die 300€ gezahlt. Schon happig für ein paar Spiegel.
Benutzeravatar
TheBeamerStyle
 
Beiträge: 96
Registriert: 08.08.2021, 08:17
Motorrad: S1000R

Re: die übliche Spiegelfrage

Beitragvon King-of-Rims » 21.12.2021, 17:59

Ein Spiegel mit Montagematerial kostet bei Leebmann 69.- Euro. Wie kommen das 300 Zustande und dann noch die Frage warum den Entkopplungssatz bestellen, wenn er dich eigentlich nichts bringt ..
Wenn Du nicht bist wie alle anderen, dann mache es auch nicht wie alle anderen.
Benutzeravatar
King-of-Rims
 
Beiträge: 206
Registriert: 28.09.2021, 14:23
Motorrad: BMW S1000R K63

Re: die übliche Spiegelfrage

Beitragvon mustermann » 21.12.2021, 18:21

Ich hatte auch Interesse an den Spiegeln.
Als der Händler sie rausgesucht hat, kam noch jeder Kleinkram dazu und der Preis wurde schnell utopisch.
Die 69 Euro war der reine Spiegel.
Aber ich glaube mit den 300 kommt in die Richtung.
Ich wollte sie nur weil halt original Zubehör.
Aber bei dem Preis habe ich mich dann für die für mich schöneren Highsider entschieden.
Bis du dann aber noch gescheite Lenkerenden und die Klemschellen ohne Spiegelaufnahme dran hast, sind sie auch nicht billiger.
mustermann
 

Re: die übliche Spiegelfrage

Beitragvon TheBeamerStyle » 21.12.2021, 18:58

King-of-Rims hat geschrieben:Ein Spiegel mit Montagematerial kostet bei Leebmann 69.- Euro. Wie kommen das 300 Zustande und dann noch die Frage warum den Entkopplungssatz bestellen, wenn er dich eigentlich nichts bringt ..


Ja dein Preis ist rein für den Spiegel. Hier ist noch Mal die Teileliste von BMW. Mit Märchensteuer liegst man bei knapp 290€ (vllt je nach Händler auch noch Mal unterschiedlich)


Edit: bekomme das Bild gerade nicht hochgeladen.
Benutzeravatar
TheBeamerStyle
 
Beiträge: 96
Registriert: 08.08.2021, 08:17
Motorrad: S1000R

Re: die übliche Spiegelfrage

Beitragvon S1000R_2021 » 21.12.2021, 19:16

2x Spiegel
2x Entkopplungssatz
Arbeitsleistung des Freundlichen

rund 300€

Darum hab ich mir gern die guten von Motogadget geleistet.
Naja, und weil die von BMW nicht mit original M-Handguards kombinierbar sind. "BMW war mal wieder sehr kooperativ"
Ich frage mich manchmal, wer da die Entwicklung leitet.
plemplem plemplem plemplem

Wenn man das schon selbst entwickelt, sollte es möglichst mit allen eigenen Teilen kombinierbar sein.
Steigert die Kaufbereitschaft ungemein. winkG
(KeylessGo ohne Tankdeckel - Begründung Gewichtsersparnis plemplem )
Benutzeravatar
S1000R_2021
 
Beiträge: 129
Registriert: 18.05.2021, 10:40
Wohnort: Magdeburg
Motorrad: S1000R 2021

Re: die übliche Spiegelfrage

Beitragvon King-of-Rims » 22.12.2021, 11:18

Ohbde den Entkopplungssatz lassen sich die Spiegel also nicht montieren?

Danke, ich hätte Sie beinhahe blind bestellt. Einbauen kann ich Sie selbst, aber das ist wirklich zu happig.
Wenn Du nicht bist wie alle anderen, dann mache es auch nicht wie alle anderen.
Benutzeravatar
King-of-Rims
 
Beiträge: 206
Registriert: 28.09.2021, 14:23
Motorrad: BMW S1000R K63

Re: die übliche Spiegelfrage

Beitragvon Ela500 » 22.02.2022, 22:36

Überlege für meine S1000R (2022) die orginal BMW zu nehmen
https://www.leebmann24.de/catalog/produ ... escription
oder die mo.view flight von MotoGadget
https://www.louis.de/artikel/spiegel-gl ... r=10040161

Leider weiß ich bei beiden nicht, welches Zubehör ich noch brauche.....
Bei den BMW brauche ich wohl noch das Entkoppelungselement.
Kann es aber bei Leebmann nicht finden.
Bei Motogadget brauche ich das Lenkerendteil (oder wie das heißt), auch da finde ich nicht das passende.
Vielleicht: https://www.louis.de/artikel/mo-view-ba ... r=10040163 ???

Kann mir bitte jemand zu beiden Spiegel die Links zu den zusätzlichen Teile geben?
Das wäre echt super.

Und hat schon jemand längere Erfahrung mit den mo.view flight?
Wie ist die Kratzempfindlichkein der Spiegeloberfläche?

Danke schon mal.
DLzG, Ela
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kawasaki Z1000 BJ:1978 (1978-1980)
Honda CB500Four BJ:1977 (1980-heute)
Triumph StreetTriple BJ:2009 (2012-2017)
BMW S1000R BJ:2017 (2017-2022)
BMW S1000R BJ:2022 (2022-?)
Benutzeravatar
Ela500
 
Beiträge: 62
Registriert: 12.06.2017, 21:03
Wohnort: München
Motorrad: S1000R BJ2022

Re: die übliche Spiegelfrage

Beitragvon S1000R_2021 » 22.02.2022, 23:05

Bei BMW weiß ich nicht. Ich glaube nix.
Bei mo.flight brauchst du den Adapter, den ich hier als Skizze reingestellt habe.
Benutzeravatar
S1000R_2021
 
Beiträge: 129
Registriert: 18.05.2021, 10:40
Wohnort: Magdeburg
Motorrad: S1000R 2021

VorherigeNächste

Zurück zu R - S 1000 R - Allgemein - ab Modelljahr 2021



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast