Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Das Unterforum zur M-Version der S 1000 R,
der BMW M 1000 R - Allgemein

Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon Mafer » 04.09.2023, 08:43

Guten Tag miteinander

Leider fangen bei meiner M langsam die Probleme an.
Kilometerstand aktuell: 3515KM / knapp 3 Monate alt.

Problem 1:
Bei genau 4000 U/Min höre ich auf dem Motorrad eine nervende Schwingung vom Auspuffkrümmer kommend.
Kann im Leerlauf in N Stellung, sowie bei gezogener Kupplung im 1. Gang und auch während dem Fahren reproduziert werden.
Könnte mir vorstellen, dass dies von der Titan-Anlage kommen kann... Hat dies schon jemand?

Problem 2:
Als ich das Motorrad reinigte und mit Druckluft getrocknet habe, ist mir aufgefallen, dass ein Bauteil lose beim Kühler runterhing.
Bei genauem Betrachten sah ich, dass die Hupe nicht mehr befestigt ist. Konnte Sie dann mit einer Stopmutter wieder befestigen.
Bei einem Bike von ca. 30k erwarte ich aber schon, dass die Schrauben und Muttern richtig angezogen sind...
20230819_193626.jpg
Hupe 1


20230819_193613.jpg
Hupe 2


Problem 3:
Beim vorderen Federbein ist mir aufgefallen, dass es auf der rechten Seite Ölspuren hat.
Das Motorrad wurde nie auf der Rennstrecke bewegt, ist nie hingefallen und wird immer in einer Einzelgarage geparkt.

20230904_080554.jpg
Federbein


Wie sieht es bei euch aus?
Ich bin ehrlichgesagt nicht zufrieden mit dieser Qualität.
Es ist bereits meine 4te BMW (S1000R E4 / S1000R E5 / S1000XR E4 / M1000R E5) und sowas habe ich noch nicht erlebt.

Klar wird Sie zum Vertreter gebracht, aber in der Schweiz haben diese am Montag immer geschlossen.
Am Dienstag wird Sie zum Freundlichen gebracht und dann werde ich hier wieder berichten.
Ich hoffe die M bleibt nicht zu lange stehen. Das Wetter ist im Moment optimal und ich möchte noch einige KM dieses Jahr "erfahren".

Gespannt warte ich auf eure Feedback's!

Allzeit gute Fahrt und bleibt sitzen ThumbUP
Mafer
 
Beiträge: 17
Registriert: 04.08.2021, 16:42
Motorrad: M1KR 23' Competition

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon Lampe » 04.09.2023, 10:01

vibrationen waren bei mir in den verkleidungs teilen rechts und links,
sowie der originalen als auch der nachgekauften (auch original bmw nur ohne löcher der winglets)
diese hat gar keinen richtigen halt und schlappert richtig schäbig dran herum.
abhilfe war ein selbstklebendes schaumband das leicht aufquillt und somit war ruhe.
die legasche an der gabel ist bei meiner m auch, und oh gott was hast du da gemacht?
das hatten wir doch noch nie, der ignorante händler.
will mich gar nicht mehr aufregen.
qualität ist was anderes.
MfG Lampe
Benutzeravatar
Lampe
 
Beiträge: 233
Registriert: 25.06.2023, 18:58
Wohnort: 96257
Motorrad: M1000R

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon Mafer » 04.09.2023, 10:08

Lampe hat geschrieben:vibrationen waren bei mir in den verkleidungs teilen rechts und links,
sowie der originalen als auch der nachgekauften (auch original bmw nur ohne löcher der winglets)
diese hat gar keinen richtigen halt und schlappert richtig schäbig dran herum.
abhilfe war ein selbstklebendes schaumband das leicht aufquillt und somit war ruhe.
die legasche an der gabel ist bei meiner m auch, und oh gott was hast du da gemacht?
das hatten wir doch noch nie, der ignorante händler.
will mich gar nicht mehr aufregen.
qualität ist was anderes.


Danke für deine Antwort.

Bezüglich den Verkleidungsteile: Ich werde nichts selbst versuchen, BMW soll das Problem lösen.
Alle motzen immer über Ducati oder KTM, BMW ist da aber kein Millimeter besser...
Nochmals: Das Motorrad kostet in meiner Konfiguration fast 33k... da bin ich nicht gewillt mit einem Schaumband selbst Hand anzulegen...

Bezüglich der Gabel: Hat BMW bei dir dann nichts gemacht? Ist das für die also normal? scratch
Mafer
 
Beiträge: 17
Registriert: 04.08.2021, 16:42
Motorrad: M1KR 23' Competition

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon Lampe » 04.09.2023, 10:17

MfG Lampe
Benutzeravatar
Lampe
 
Beiträge: 233
Registriert: 25.06.2023, 18:58
Wohnort: 96257
Motorrad: M1000R

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon Denis 21 » 04.09.2023, 10:35

Guten Morgen in die Runde,

ich habe gerade die 4200 km überschritten. Keine Probleme.


Einziger Punkt: Bei mir wurde der USB Ladeanschluss nicht installiert. ...ist aber nachgerüstet worden.

Gute Fahrt allen

Gruß
Denis
Benutzeravatar
Denis 21
 
Beiträge: 76
Registriert: 31.12.2021, 12:33
Motorrad: M1000R Competiton

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon Mafer » 04.09.2023, 10:39

Lampe hat geschrieben:https://www.s1000-forum.de/viewtopic.php?f=54&t=22426


ThumbUP Danke
Mafer
 
Beiträge: 17
Registriert: 04.08.2021, 16:42
Motorrad: M1KR 23' Competition

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon psycho.seli » 04.09.2023, 12:15

Hallo zusammen
Ich habe bisher über ca. 100000Km mit allen meinen § 1000R Modellen (angefangen mit meiner E3…E4…E5….)
Meine jetzige M1000R hat 10000Km und keinerlei Probleme.
Was ich sehr schätze ist die volle Alltagstauglichkeit bei der Leistungsklasse.
Damit beide Seiten der Medaille gezeigt werden.
Grüße Seli
Grüße vom Bodensee
psycho.seli
 
Beiträge: 194
Registriert: 04.06.2014, 23:47
Wohnort: Ravensburg
Motorrad: R1300GS S1000R 20er

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon Kettensheriff » 04.09.2023, 15:17

Servus zusammen ,
Ich hatte loses Kabel im Kabelbaum wurde auf Garantie abgewickelt ( Abwicklung lief eiwandfrei seitens BMW )
Jetzt bei 8500Km auf der Uhr leichter Kühlwasser verlußt bei der Gabel hab ich au wie Mafer leichter Öl austritt
oben scratch mal an der Schraube gedreht seither ist das Weg cofus cofus bei der 10000km Service werde Ich die
Sachen ansprechen winkG Ansonsten bin Ich Top zufrieden ThumbUP
Klage nicht Kämpfe.
Benutzeravatar
Kettensheriff
 
Beiträge: 105
Registriert: 11.12.2022, 18:33
Motorrad: M1000R 2024

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon anhofz04 » 04.09.2023, 18:09

Das Problem 3 mit dem Öl am Federbein hatte ich bei meiner auch am Anfang. Jetzt ist es aber nicht mehr aufgetreten daher gehe ich davon aus das es okay ist.

Bei meiner war die Batterie nach wenigen Wochen defekt. War komplett tot. Habe einen neue auf Garantie bekommen.
anhofz04
 
Beiträge: 21
Registriert: 07.06.2019, 21:25
Motorrad: BMW M1000R 2023

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon Stratos-Schorsch » 04.09.2023, 21:46

Bei mir ist auch das rechte Gabelrohr seit heute undicht, außerdem fehlten die M Aufkleber bei Auslieferung auf dem Motorspoiler.

Der Gabelrohrüberstand ist auf einer Seite einen halben Ring daneben.

Die Winglets hatte ich am Anfang demontiert zur Kühlerschutzgittermontage, danach mit Drehmoment angezogen und bisher keine Auffälligkeiten!

Insgesamt aber sehr zufrieden bis jetzt!

Gruß Jörg
Stratos-Schorsch
 
Beiträge: 2964
Registriert: 29.10.2012, 22:06
Wohnort: Dinslaken
Motorrad: M1000RR C./M1000R C.

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon Lampe » 05.09.2023, 10:37

Kettensheriff hat geschrieben:Servus zusammen ,
mal an der Schraube gedreht seither ist das Weg cofus cofus

muss ich auch mal probieren,
wollte die vorspannung eh noch 5mm niedriger einstellen. ThumbUP
MfG Lampe
Benutzeravatar
Lampe
 
Beiträge: 233
Registriert: 25.06.2023, 18:58
Wohnort: 96257
Motorrad: M1000R

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon Lampe » 06.09.2023, 20:20

Lampe hat geschrieben:
Kettensheriff hat geschrieben:Servus zusammen ,
mal an der Schraube gedreht seither ist das Weg cofus cofus

muss ich auch mal probieren,
wollte die vorspannung eh noch 5mm niedriger einstellen. ThumbUP

hab heut mal probiert weniger einzustellen, und was soll ich sagen die ist schon am anschlag.
weniger vorspannung geht nicht bei meiner!
bei 50 mm (mit Fahrer 85 kg) wie es in der betriebsanleitung steht,
was wenn jetzt jemand nur 75 kg hat scratch
kann doch nicht sein?
ist das bei euren M1R auch so bescheiden?
MfG Lampe
Benutzeravatar
Lampe
 
Beiträge: 233
Registriert: 25.06.2023, 18:58
Wohnort: 96257
Motorrad: M1000R

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon Stratos-Schorsch » 06.09.2023, 20:55

Soweit ich weiß kann man die Shims wechseln oder andere Federn (Zubehör z. B. Wilbers) einbauen.

Gruß Jörg
Stratos-Schorsch
 
Beiträge: 2964
Registriert: 29.10.2012, 22:06
Wohnort: Dinslaken
Motorrad: M1000RR C./M1000R C.

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon nicK-- » 06.09.2023, 22:07

Kann ich mehr oder weniger bestätigen, habe mit 3 Kollegen die Maschine auf mich eingestellt, mit Klamotten 110kg, vorne musste nichts verstellt werden, die Jungs haben das Motorrad in der Waage gehalten und ich saß ordentlich und richtig auf dem Motorrad dann wurde gemessen, vorne haben die 50mm genau gepasst, hinten müssten wir dafür deutlich hoch drehen, danach nochmal vorne gemessen, 50mm.
Benutzeravatar
nicK--
 
Beiträge: 126
Registriert: 01.07.2023, 18:44
Motorrad: M1000R, KTM SAS

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon FHM » 07.09.2023, 08:56

Ich muss mich mal dranhängen.
Wie habt ihr denn gemessen?
Zuerst Motorrad entspannt aufgebockt (Motorheber oder an der Ölwanne mit Wagenheber) und vorne hinten gemessen? Dann abgebockt und mit Fahrer vorne und hinten gemessen? Dann die Werte subtrahiert?
Oder irgendwie anders?

Grüße
Frank
Benutzeravatar
FHM
 
Beiträge: 68
Registriert: 10.08.2023, 23:47
Motorrad: BMW M1000R

Nächste

Zurück zu BMW - M 1000 R - M1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: chober und 2 Gäste