Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Das Unterforum zur M-Version der S 1000 R,
der BMW M 1000 R - Allgemein

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon kalungo » 15.09.2023, 11:40

Neodym911 hat geschrieben:
Mafer hat geschrieben:
Neodym911 hat geschrieben:
Mafer hat geschrieben:Guten Tag miteinander

Leider fangen bei meiner M langsam die Probleme an.
Kilometerstand aktuell: 3515KM / knapp 3 Monate alt.

Problem 1:
Bei genau 4000 U/Min höre ich auf dem Motorrad eine nervende Schwingung vom Auspuffkrümmer kommend.
Kann im Leerlauf in N Stellung, sowie bei gezogener Kupplung im 1. Gang und auch während dem Fahren reproduziert werden.
Könnte mir vorstellen, dass dies von der Titan-Anlage kommen kann... Hat dies schon jemand


Falls es hilft:
Hatte ebenfalls genau bei 4000rpm ein nerviges Vibrationsgeräusch. War eindeutig der Carbonkotflügel vorne. Da trifft wohl die Motorvibration genau die Eigenfrequenz vom Kotflügel.


Herzlichen Dank für deine Rückmeldung

Wie hast du es gelöst?



Dachte zuerst es liegt vielleicht an der Verschraubung oder er sei ggf. verspannt montiert. Also abgeschraubt und sauber neu montiert -> Leider kein Erfolg.
Habe mir dann von meinem Car-Hifi verrückten Nachbarn einen schmalen Streifen Alubutyl Dämmmatte besorgt und innen auf den Kotflügel geklebt. Funktioniert wunderbar. Habe nun absolute Ruhe.
Der kleine Streifen Dämmmatte erhöhte die Masse vom Kotflügel und verhindert die Schwingungen.
Hast du die seitlichen Reflektoren bei dir noch dran? Meine sind weg und ich dachte schon, dass es vielleicht daran liegen könnte weil deren Masse auch helfen könnte.

Hallo Neodym911,
genau das wollte ich Dir in Südtirol anderntags vorschlagen aber da ward ich schon Richtung Heimat!
Gehe mal davon aus dass Du es bist den ich bei Helaglein getroffen hatte!
Besten Gruß,
Leo
kalungo
 
Beiträge: 9
Registriert: 06.08.2023, 10:46
Motorrad: M1000R

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon Neodym911 » 16.09.2023, 16:47

Hallo kalungo,

nein der bin ich leider nicht.
War dieses Jahr nur auf 4 Rädern und mit Frau in Südtirol...
Neodym911
 
Beiträge: 10
Registriert: 01.11.2022, 16:38
Motorrad: M 1000 R

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon Eifler59 » 20.09.2023, 08:45

Meine quackt/schnorchelt aktuell auch bei 4000U/Min und ich glaube davist ein Frosch drin. Rechter Winglet hat einen Riss an der oberen Befestigung und insgesamt vibriert sie deutlich mehr als die meines Nachbarn. Werde die wohl mal zu BMW birngen müssen. scratch
Eifler59
 
Beiträge: 24
Registriert: 23.04.2023, 17:40
Motorrad: M 1000 R

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon Mafer » 02.10.2023, 08:42

Also bei meiner waren die Vibrationen vom Kotflügel vorne kommend.
Habe diese mit Gummiunterlagsscheiben unterlegt und nun passt es.

Am Dienstag hat Sie bei BMW einen Termin aufgrund undichter Wasserpumpe welche beim Reifenwechsel aufgefallen ist.
Im gleichen Zug wird die Gabel geprüft da das Öl immer weiter nachdrückt...

Ich halte euch auf dem Laufenden.
Mafer
 
Beiträge: 17
Registriert: 04.08.2021, 16:42
Motorrad: M1KR 23' Competition

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon DanXR » 02.10.2023, 16:29

Ich habe im Fratze Buch in einer S1000R/M1000R Gruppe diesen Beitrag gefunden, was wirklich dran ist, kann ich nicht beurteilen, aber falls was dran ist, haben wir bestimmt alle bald Post im Briefkasten....

Aktuell Auslieferungsstop aller RR Motoren, also auch M1000R.

Nach meiner Information, können sich die Schrauben an den Pleuelstangen lösen! Bei extremer Beanspruchung! Zb. Im Rennstrecken betrieb ! Bei meiner war jetzt erst die Öl/Wasserpumpe defekt ! Ist ja beim bmw auch bekannt das es da Probleme gibt ! Man ist auch bei bmw als Kunde noch Tester ... ist schon ärgerlich

meine war 2 Wochen beim Händler! Bis der richtige Mechaniker von Urlaub zurück kam und die Freigabe von bmw kam ! Mein Händler hatte eine neue M- competion da stehen zum Verkauf! BMW hat die wieder abholen lassen und zurück ins Werk gebracht! War vor 2 Wochen ..

Quelle: Facebook und Beiträge von mir einfach rauskopiert.
mfg
Daniel
DanXR
 
Beiträge: 42
Registriert: 23.12.2020, 08:42
Motorrad: M1000R

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon bubuzilla » 02.10.2023, 19:20

Schön das ich letzte Woche eine bestellt hab :ahh:
bubuzilla
 
Beiträge: 31
Registriert: 01.10.2023, 19:54
Wohnort: Speyer
Motorrad: M1000R, 1290 SDR

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon Roadrunner62 » 02.10.2023, 21:07

DanXR hat geschrieben:Ich habe im Fratze Buch in einer S1000R/M1000R Gruppe diesen Beitrag gefunden, was wirklich dran ist, kann ich nicht beurteilen, aber falls was dran ist, haben wir bestimmt alle bald Post im Briefkasten....

Aktuell Auslieferungsstop aller RR Motoren, also auch M1000R.

Nach meiner Information, können sich die Schrauben an den Pleuelstangen lösen! Bei extremer Beanspruchung! Zb. Im Rennstrecken betrieb ! Bei meiner war jetzt erst die Öl/Wasserpumpe defekt ! Ist ja beim bmw auch bekannt das es da Probleme gibt ! Man ist auch bei bmw als Kunde noch Tester ... ist schon ärgerlich

meine war 2 Wochen beim Händler! Bis der richtige Mechaniker von Urlaub zurück kam und die Freigabe von bmw kam ! Mein Händler hatte eine neue M- competion da stehen zum Verkauf! BMW hat die wieder abholen lassen und zurück ins Werk gebracht! War vor 2 Wochen ..

Quelle: Facebook und Beiträge von mir einfach rauskopiert.


Dafür gibt es hier im Forum einen separaten Beitrag
Benutzeravatar
Roadrunner62
 
Beiträge: 91
Registriert: 01.10.2020, 15:07
Motorrad: S1000R Mj 2022

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon DanXR » 03.10.2023, 08:11

Hey Roadrunner,

hättest Du hier den Link dazu?

Lieben Dank und LG

EDIT: wer sucht der findet :-)

viewtopic.php?f=54&t=22480
mfg
Daniel
DanXR
 
Beiträge: 42
Registriert: 23.12.2020, 08:42
Motorrad: M1000R

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon Stratos-Schorsch » 03.10.2023, 10:08

Na wenigstens sind einige Wenige hier im Forum (4 Wochen alter Beitrag) aktueller als Fatzebook und Co, obwohl mich jemand in die Gerüchteküche stellen wollte!

Weitere Infos hab ich deshalb für mich behalten, wendet euch mit VIN an eure :D ob eine "Serviceaktion" ansteht !

Gruß Jörg
Stratos-Schorsch
 
Beiträge: 2932
Registriert: 29.10.2012, 22:06
Wohnort: Dinslaken
Motorrad: M1000RR C./M1000R C.

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon Kettensheriff » 03.10.2023, 16:13

Stratos-Schorsch hat geschrieben:Na wenigstens sind einige Wenige hier im Forum (4 Wochen alter Beitrag) aktueller als Fatzebook und Co, obwohl mich jemand in die Gerüchteküche stellen wollte!

Weitere Infos hab ich deshalb für mich behalten, wendet euch mit VIN an eure :D ob eine "Serviceaktion" ansteht !

Gruß Jörg


Servus Jörg,

Ich für meinen Teil bin für jede Info Dankbar ThumbUP
bei meinem 10000km Service beim freundlichen hab Ich nachgefragt ob´s Probleme gibt
es waren keine bekannt und meine M 1000r mit 12000km auf der Uhr Tip&Top
hatte einen Garantiefall under der wurde in einer Woche Problemlos erledigt winkG

Gruß Jürgen
Klage nicht Kämpfe.
Benutzeravatar
Kettensheriff
 
Beiträge: 105
Registriert: 11.12.2022, 18:33
Motorrad: M1000R 2024

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon Roadrunner62 » 03.10.2023, 17:11

Stratos-Schorsch hat geschrieben:Na wenigstens sind einige Wenige hier im Forum (4 Wochen alter Beitrag) aktueller als Fatzebook und Co, obwohl mich jemand in die Gerüchteküche stellen wollte!

Weitere Infos hab ich deshalb für mich behalten, wendet euch mit VIN an eure :D ob eine "Serviceaktion" ansteht !

Gruß Jörg


Also meine Neue M sollte KW36 geliefert werden. Ist jetzt 5 Wo über Termin und eine VIN habe ich nicht. Der Händler bekommt keine Info, woran es liegt ( muss ich ihm glauben ). Nach 6 Wo Verzögerung hab ich Rücktrittsrecht vom Kaufvertrag. Dann ist ja immer noch das Problem mit der WaPu ( meine M wurde gewandelt, deshalb warte ich auf eine Neue ). Das WaPu Problem ist seitens BMW immer noch ni gelöst. Man bekommt also in jedemmFall ein Motorrad mit eingebautem Fehler.
Benutzeravatar
Roadrunner62
 
Beiträge: 91
Registriert: 01.10.2020, 15:07
Motorrad: S1000R Mj 2022

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon Stratos-Schorsch » 03.10.2023, 17:50

Das Wapuproblem ist seit Erscheinen der 2019er RR bekannt!
Dort wurde erstmals die kombinierte Wasser/Ölpumpe verbaut.
Es tritt aber nicht bei allen Bikes auf, es sind immer nur bestimmte Chargen betroffen!
Aber auch hierauf ist kein Verlass, laut VIN nicht betroffene Bikes hatten auch defekte Pumpeneinheiten!

Meine persönliche Meinung ist, einige Motorschäden wie Ventil oder Pleuelabriss kommen auch von der Pumpeneinheit, wenn sich Kühlwasser und Öl mischt. Die defekten und ausgetauschten Motoren möchte das Werk ja zur Untersuchung zurück haben, teilt aber natürlich keine Ursachen!

Da kann man nur im Teilekatalog nach der Bauteilnummer schauen, ab wann Veränderungen der Pumpeneinheit verbaut wurden.

Das ist jetzt Gerüchteküche: außerhalb der Produktion wird nicht eine unbegrenzte Anzahl Motoren bereit liegen zum tauschen, andererseits gibt es bisher keine Info von welcher Anzahl Motoren die Rede ist.

Gruß Jörg
Stratos-Schorsch
 
Beiträge: 2932
Registriert: 29.10.2012, 22:06
Wohnort: Dinslaken
Motorrad: M1000RR C./M1000R C.

Re: Qualität BMW M1000R / erste Probleme

Beitragvon Roadrunner62 » 03.10.2023, 18:00

Es gibt keine neue Teilenummer für die WaPu, daher auch keine geänderte
Benutzeravatar
Roadrunner62
 
Beiträge: 91
Registriert: 01.10.2020, 15:07
Motorrad: S1000R Mj 2022

Vorherige

Zurück zu BMW - M 1000 R - M1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste