S1000R oder M1000R

Das Unterforum zur M-Version der S 1000 R,
der BMW M 1000 R - Allgemein

S1000R oder M1000R

Beitragvon Meik » 19.05.2024, 19:16

Wie in meiner Vorstellung schon erwähnt möchte ich zu meiner R1 ein Bike mit einer aufrechteren Sitzposition anschaffen.
Gestern habe ich ein S1000R Probe gefahren und war mir ziemlich sicher das dieses Bike es in meine Garage schaffen würde.
Da der Verkäufer Kundschaft hatte habe ich mich ein wenig im Verkaufsraum umgesehen und bin gegen eine M gelaufen…..
Da der Preisunterschied ( 20500 zu 24000€ ) garnicht so riesig ist kam ich natürlich ins grübeln.

Also ab nach Hause und über die M informieren…..

Was immer wieder genannt wird ist die aggressivere Sitzposition im Gegensatz zur S. Genau davon will ich ja weg scratch

Jetzt brauche ich einen guten Rat…..
Meik
 
Beiträge: 17
Registriert: 19.05.2024, 18:24
Motorrad: Yamaha R1

Re: S1000R oder M1000R

Beitragvon nicK-- » 19.05.2024, 19:27

Was nur ein etwas längerer Lenker ist und genau wie bei S1000 kannst du die Lenkerhalter umdrehen und hast dann die Position der S1000 an der M1000, bleibt nur der breite Lenker und das wars dann auch schon.
Benutzeravatar
nicK--
 
Beiträge: 117
Registriert: 01.07.2023, 18:44
Motorrad: M1000R, KTM SAS

Re: S1000R oder M1000R

Beitragvon Meik » 19.05.2024, 19:53

nicK-- hat geschrieben:Was nur ein etwas längerer Lenker ist und genau wie bei S1000 kannst du die Lenkerhalter umdrehen und hast dann die Position der S1000 an der M1000, bleibt nur der breite Lenker und das wars dann auch schon.


…….das klingt schon mal ganz anders als alles was man so liest ( viel zu viel Power, läuft rauher, alles funktioniert nur bei ordentlich Drehzahl )
Meik
 
Beiträge: 17
Registriert: 19.05.2024, 18:24
Motorrad: Yamaha R1

Re: S1000R oder M1000R

Beitragvon Könich » 19.05.2024, 20:49

Dank der Ventilsteuerung soll die M unten und Mitte den ähnlichen Dampf wie die S haben.
Also:
Schon mal kein Nachteil….

Den „M“ Power brauch vermutlich keine Sau. Aber besser haben als brauchen ;-)
Könich
 
Beiträge: 42
Registriert: 25.07.2023, 02:57
Motorrad: S1000R 2017

Re: S1000R oder M1000R

Beitragvon Meik » 19.05.2024, 20:52

Könich hat geschrieben:Dank der Ventilsteuerung soll die M unten und Mitte den ähnlichen Dampf wie die S haben.
Also:
Schon mal kein Nachteil….

Den „M“ Power brauch vermutlich keine Sau. Aber besser haben als brauchen ;-)


Vermutlich ist es so ;-)

……Ich dachte nur bei dem Preisunterschied kann man mal drüber nachdenken
Meik
 
Beiträge: 17
Registriert: 19.05.2024, 18:24
Motorrad: Yamaha R1

Re: S1000R oder M1000R

Beitragvon Stratos-Schorsch » 20.05.2024, 01:48

Das Bessere ist der Feind des Guten (z. B. Motor, Elektronik)!

Mit paar kleinen Modifikationen für Renne, Landstr., Autobahn und sogar Urlaubstouren geeignet, also ein fast perfekter Allrounder ThumbUP

Also auf zur M :D

Gruß Jörg
Stratos-Schorsch
 
Beiträge: 2930
Registriert: 29.10.2012, 22:06
Wohnort: Dinslaken
Motorrad: M1000RR C./M1000R C.

Re: S1000R oder M1000R

Beitragvon Alex87 » 20.05.2024, 08:09

Wobei du mit den 24500 nicht hinkommen solltest, wenn du noch ein wenig mehr Ansprüche hast. Dann geht´s eher an die 28-30k.

Hatte letztens die S als Werkstattfahrzeug, glaubst gar nicht wie schnell man sich an die >200PS und Besonderheiten der M gewöhnt.
Alex87
 
Beiträge: 313
Registriert: 26.10.2017, 18:44
Motorrad: M1000R+RR Comp.

Re: S1000R oder M1000R

Beitragvon Meik » 20.05.2024, 09:35

Stratos-Schorsch hat geschrieben:Das Bessere ist der Feind des Guten (z. B. Motor, Elektronik)!

Mit paar kleinen Modifikationen für Renne, Landstr., Autobahn und sogar Urlaubstouren geeignet, also ein fast perfekter Allrounder ThumbUP

Also auf zur M :D

Gruß Jörg


Genau das möchte man hören ThumbUP
Meik
 
Beiträge: 17
Registriert: 19.05.2024, 18:24
Motorrad: Yamaha R1

Re: S1000R oder M1000R

Beitragvon Meik » 20.05.2024, 09:37

Alex87 hat geschrieben:Wobei du mit den 24500 nicht hinkommen solltest, wenn du noch ein wenig mehr Ansprüche hast. Dann geht´s eher an die 28-30k.

Hatte letztens die S als Werkstattfahrzeug, glaubst gar nicht wie schnell man sich an die >200PS und Besonderheiten der M gewöhnt.


Wie meinst du das ?
Es sind bei mobile einige drin die alle ( ohne Competition ) um die 23-25k kosten. Hab ich was übersehen ?
Meik
 
Beiträge: 17
Registriert: 19.05.2024, 18:24
Motorrad: Yamaha R1

Re: S1000R oder M1000R

Beitragvon Meister Lampe » 20.05.2024, 12:20

Ich bin sie beide gefahren , in den Dolos als BMW Guide wie auf der Rennstrecke als Instruktor , ich möchte die Leistung der M nicht missen , dass ganze noch verfeinert mit einem 16er Ritzel und einer Lenkererhöhung mit ABE , 35mm höher und 15mm näher zum Fahrer , dann gibt es passende Scheiben dazu und Tanktasche wie Hecktasche und das Ding ist selbst für Touren perfekt ... 8)

Ich fahre sie total gerne auf der Landstraße und im Sprint , hälst du jede SuperDuke und Triumph in schach ... :P

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3800
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: Niederrhein
Motorrad: ÄRÄR

Re: S1000R oder M1000R

Beitragvon Meik » 20.05.2024, 13:03

Auf der Rennstrecke bin ich aktuell mit einer Yart R1 unterwegs…… wobei die Handlichkeit der MR bestimmt mega ist auf kleineren Strecken.

Ich glaube ihr habt mich überzeugt, wobei ich den Post von Alex87 noch nicht ganz deuten kann. Möchte halt nicht irgendetwas wichtiges übersehen und nachher merken das es fehlt.
Meik
 
Beiträge: 17
Registriert: 19.05.2024, 18:24
Motorrad: Yamaha R1

Re: S1000R oder M1000R

Beitragvon Meister Lampe » 20.05.2024, 13:22

Was du einfach einkalkulieren mußt sind die Zubehörutensilien , Lenkererhöhung 130,. , Kühlerschutz 120,- , GSG Sturzpads 450,- , Tanktasche und Hecktasche 200,- , Scheibe 120,- dann hast du die Basis mit 1000,-€ Zubehör und eine Competition ist 4000-5000,-€ teuerer , da mußt du nach Geldbörse entscheiden , obwohl die Carbonräder schon Top sind von der Fahrbarkeit ... ;-)

Ich hoffe ich konnte zur Verunsicherung beitragen ... :P

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3800
Registriert: 16.10.2010, 15:56
Wohnort: Niederrhein
Motorrad: ÄRÄR

Re: S1000R oder M1000R

Beitragvon Meik » 20.05.2024, 13:40

Meister Lampe hat geschrieben:Was du einfach einkalkulieren mußt sind die Zubehörutensilien , Lenkererhöhung 130,. , Kühlerschutz 120,- , GSG Sturzpads 450,- , Tanktasche und Hecktasche 200,- , Scheibe 120,- dann hast du die Basis mit 1000,-€ Zubehör und eine Competition ist 4000-5000,-€ teuerer , da mußt du nach Geldbörse entscheiden , obwohl die Carbonräder schon Top sind von der Fahrbarkeit ... ;-)

Ich hoffe ich konnte zur Verunsicherung beitragen ... :P

Gruß Uwe Bild


Vielen Dank
Gruß
Meik
Meik
 
Beiträge: 17
Registriert: 19.05.2024, 18:24
Motorrad: Yamaha R1

Re: S1000R oder M1000R

Beitragvon Weiser Elefant » 20.05.2024, 16:13

Ich hatte 2 S 1000 R
die M 1000 R ist für mich die Beste Wahl gewesen .
An die 210 PS gewöhnt man sich recht schnell .
Hatte auch schon eine RR .
Wie geschrieben Lenker erhöhen und die Klemmung drehen Top .
Motorrad und LKW fahren das schönste Hobby als Rentner.
Benutzeravatar
Weiser Elefant
 
Beiträge: 120
Registriert: 23.10.2013, 18:40
Motorrad: M 1000 R Bj 2024

Re: S1000R oder M1000R

Beitragvon Meik » 20.05.2024, 16:18

Weiser Elefant hat geschrieben:Ich hatte 2 S 1000 R
die M 1000 R ist für mich die Beste Wahl gewesen .
An die 210 PS gewöhnt man sich recht schnell .
Hatte auch schon eine RR .
Wie geschrieben Lenker erhöhen und die Klemmung drehen Top .


Genau so ( wie in deinem Profil ) muss sie aussehen, schickes Bike

Aber es ist doch richtig das es bei der M nicht wirklich mehr Pakete gibt die man hinzufügen muss, oder ?
Meik
 
Beiträge: 17
Registriert: 19.05.2024, 18:24
Motorrad: Yamaha R1

Nächste

Zurück zu BMW - M 1000 R - M1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste