M 1000 XR - die Infos dazu

Das Unterforum zur M-Version der S 1000 XR,
der BMW M 1000 XR - Allgemein - www.M1000XR.de

Re: M 1000 XR - die Infos dazu

Beitragvon Viper » 31.10.2023, 13:19

TimoB. hat geschrieben:
Lampe hat geschrieben:man kann mit der m1r genau so E10 fahren, steht mindestens auf dem tank.
wo immer diese informationen her kommen ThumbUP


Die Info kommt von der BMW Homepage unter „Daten und Ausstattung“, da steht bei der MXR Super E10 und bei der MR Super Plus. Könnte auch der empfohlene Kraftstoff sein.


..es steht auch, dass die Nennleistung mit 98 ROZ Sprit erreicht wird ;-)

Lieber Gruss

Paolo
...der welcher "noch" nicht durch die Zeit reisen kann ;-)
Benutzeravatar
Viper
 
Beiträge: 286
Registriert: 01.02.2010, 16:39
Wohnort: Woman Field ;-)
Motorrad: S1RR

Re: M 1000 XR - die Infos dazu

Beitragvon Lampe » 31.10.2023, 15:32

bestimmt aber nicht auf der straße,
da langt auch e10!
ich merke da keinen unterschied, bin vielleicht aber auch zu alt dazu :D
MfG Lampe
Benutzeravatar
Lampe
 
Beiträge: 170
Registriert: 25.06.2023, 17:58
Wohnort: Marktgraitz
Motorrad: M1000R

Re: M 1000 XR - die Infos dazu

Beitragvon Kajo » 01.11.2023, 09:24

Wenn es passt tanke ich am liebsten 102 ROZ bei ARAL, notfalls auch ROZ 100 bei SHELL und ansonsten den 98er. Auch mein SKODA Karoq (1,5 Ltr - 150 PS Benziner) bekommt 98er.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 2602
Registriert: 19.03.2015, 17:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: M 1000 XR - die Infos dazu

Beitragvon Daver » 01.11.2023, 20:40

Schade, wirklich schade, dass sie an Reisetauglichkeit einbüsst. Für all jene, die auf eine rennstreckentaugliche Reisemaschine mit Koffern, Topcase, Zusatzscheinwerfern, Handschutz etc. hofften, ist der Traum, ein Motorrad für Renne UND Ferien zu haben, geplatzt.
Benutzeravatar
Daver
 
Beiträge: 177
Registriert: 20.03.2016, 12:23
Motorrad: S1000XR

Re: M 1000 XR - die Infos dazu

Beitragvon nicK-- » 01.11.2023, 21:40

Die meisten die sich so ein Eimer leisten können, werden wohl auch noch ein Zweitbike hinbekommen, für Leute die aus gesundheitlichen Gründen nicht auf eine RR oder R steigen können ist es doch ein voller Win ! Der Zubehörhandel wird schon Lösungen für Gepäck finden.
Benutzeravatar
nicK--
 
Beiträge: 94
Registriert: 01.07.2023, 17:44
Motorrad: M1000R, KTM SAS

Re: M 1000 XR - die Infos dazu

Beitragvon TimoB. » 02.11.2023, 08:12

Daver hat geschrieben:Schade, wirklich schade, dass sie an Reisetauglichkeit einbüsst. Für all jene, die auf eine rennstreckentaugliche Reisemaschine mit Koffern, Topcase, Zusatzscheinwerfern, Handschutz etc. hofften, ist der Traum, ein Motorrad für Renne UND Ferien zu haben, geplatzt.


Um auf der Rennstrecke als Hobbyfahrer Spaß zu haben braucht es keine M. Man kann auch mit der normalen XR mächtig Spaß haben und respektable Zeiten fahren. Dabei ist doch der Fahrer sowieso mindestens genauso wichtig wie das Motorrad.
Das ganze Koffer- und Tourengedöns passt doch garnicht zu der MXR finde ich.
TimoB.
 
Beiträge: 17
Registriert: 09.07.2021, 17:22
Wohnort: Mittelhessen
Motorrad: Bald M1000XR

Re: M 1000 XR - die Infos dazu

Beitragvon Meister Lampe » 02.11.2023, 10:41

TimoB. hat geschrieben:Um auf der Rennstrecke als Hobbyfahrer Spaß zu haben braucht es keine M.

Man kann auch mit der normalen XR mächtig Spaß haben und respektable Zeiten fahren.

Dabei ist doch der Fahrer sowieso mindestens genauso wichtig wie das Motorrad.


Im dritten Satz hast du die Frage ob man eine M braucht auf der Rennstrecke , selber beantwortet ... :D , mit einer M und 30PS mehr macht es wesentlich mehr Spaß ... ;-)

Gruß Uwe Bild
Achtung !!! " Neuer Schutzengel gesucht , meiner ist nervlich am Ende " ...


Bild Bild Bild Bild Bild

R(h)einpower Racing Team
Benutzeravatar
Meister Lampe
 
Beiträge: 3761
Registriert: 16.10.2010, 14:56
Wohnort: Niederrhein
Motorrad: ÄRÄR

Re: M 1000 XR - die Infos dazu

Beitragvon orti » 02.11.2023, 17:38

Es gibt Gepäcklösungen für die M XR.
Soft Taschen links/rechts hinten, Hecktasche und Tankrucksack.
Daher stallt sich die Frage nicht ob geeignet für die reise oder nicht. Genauso tauglich wie jedes andere Motorrad auch.
Nur ohne Hartschalenkoffer.
Grüße aus Hemer

orti
orti
 
Beiträge: 194
Registriert: 06.07.2021, 15:15
Wohnort: 58675
Motorrad: S 1000 XR

Re: M 1000 XR - die Infos dazu

Beitragvon Pidi » 02.11.2023, 18:20

Ich nutze schon seit Jahren die XR und vorher die Multi PP als Reisemotorrad. Ich bin noch nie in die Alpen, Pyrenäen, Andalusien oder Sardinien mit Koffer gefahren. Mir langt selbst für 10 Tage eine Gepäckrolle und ein Tankrucksack. Wenn ich vor Ort bin und eine Tagestour mache brauche ich nicht die blöden Koffer am Bike.
Ich kann auch nicht verstehen warum Leute bei Tagesfahrten ihr Moped (GS, XR usw.) immer komplett aufgerödelt haben als wenn sie die Welt umreisen wollten. Ein Moped lässt sich doch ohne die Koffer viel handlicher und agiler bewegen.
Gruß Peter
Benutzeravatar
Pidi
 
Beiträge: 73
Registriert: 15.09.2016, 15:45
Wohnort: Usingen
Motorrad: S1000XR K69

Re: M 1000 XR - die Infos dazu

Beitragvon Lampe » 02.11.2023, 19:26

ThumbUP
MfG Lampe
Benutzeravatar
Lampe
 
Beiträge: 170
Registriert: 25.06.2023, 17:58
Wohnort: Marktgraitz
Motorrad: M1000R

Re: M 1000 XR - die Infos dazu

Beitragvon orti » 02.11.2023, 19:33

Ich schicke meine Dinge teilweise auh mit der Post zum Zielort, sofern es nur einer ist. Dann benötige ich vor Ort nur meine mini Hecktasche. Wenn ich mit Gepäck fahren muss, reicht mir auch die 55 Liter BMW Hecktasche aus.
Grüße aus Hemer

orti
orti
 
Beiträge: 194
Registriert: 06.07.2021, 15:15
Wohnort: 58675
Motorrad: S 1000 XR

Re: M 1000 XR - die Infos dazu

Beitragvon Blacky » 03.11.2023, 11:12

Sept.23 - 15 Tage Sardinien: TRS, Hecktasche, GIVI-TC - reicht völlig.
IMG_6178 Kopie.JPG

Ansonsten nur mit Hecktasche....
IMG_6272 Kopie.JPG
Gruß Roger

Grip ist wie Luft - beides vermißt man erst, wenn's zu spät ist.....
Benutzeravatar
Blacky
 
Beiträge: 894
Registriert: 24.02.2014, 11:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Motorrad: S1000XR Sport (2021)

Re: M 1000 XR - die Infos dazu

Beitragvon driver001 » 03.11.2023, 11:54

Zum Thema Gepäck und was man sonst so braucht hat doch jeder seine eigene Vorstellung. Ich will jedenfalls Abends im Restaurant nicht in schmutzig Motorradklamotten sitzen. Oder halt auch durchgeschwitzte Sachen tagelang anhaben.
Und das mit diesen Softgepäcklösungen ist auch nicht meins.
driver001
 
Beiträge: 940
Registriert: 15.11.2018, 18:53
Motorrad: S1000XR Mj. 2017

Re: M 1000 XR - die Infos dazu

Beitragvon Jürgen69 » 03.11.2023, 13:47

Kann mich da am Driver001 nur anschließen. ThumbUP
Ich bin im Urlaub immer mit meiner Frau als als Sozia unterwegs und da geht nichts mit Softbag oder dergleichen, ausserdem fühlt sie sich mit dem Topcase hinter sich enfach sicherer, verstehe ich bei meinem Fahrstil! winkG
PS: am Urlaubsort bleiben natürlich die kompletten Kopffer in der Unterkunft!
Benutzeravatar
Jürgen69
 
Beiträge: 694
Registriert: 20.02.2021, 17:18
Wohnort: 86495
Motorrad: S1000XR triple Black

Re: M 1000 XR - die Infos dazu

Beitragvon XR Klaus » 07.11.2023, 09:39

Hallo zusammen,
ich sehe es auch wie driver001 bzw. Jürgen69. ThumbUP
Wenn meine Frau bei der großen Tour dabei ist, dann nur mit Koffern, und / oder Topcase.
Wen man dann sein Ziel oder Ziele erreicht hat, kommt der "Rummel" ab.
Was mich auch etwas bei der MXR stört: Das es offensichtlich nicht möglich ist, einen Hauptständer zu konfigurieren. scratch
Was mich angeht, so werde ich zumindest 2024 noch bei meiner SXR aus 2021 bleiben, mal sehen wie es 2025 mit einer
Neumaschine aussieht, vielleicht eine R1300RS?
Allen noch einen schönen Tag mit Grüßen vom Niederrhein ( leider gerade echtes Sch.... Wetter ) winkG
XR Klaus
 
Beiträge: 17
Registriert: 22.03.2021, 14:43
Motorrad: BMW S1000XR 2021

VorherigeNächste

Zurück zu BMW - M 1000 XR - M1000XR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast