Hahntennjoch & Co

Alles wa keine richtigen Treffen sind.

Re: Hahntennjoch & Co

Beitragvon Lampe » 25.07.2023, 05:28

da sind ja die m1r fahrer beschissen dran,
klasse bmw :clap:
MfG Lampe
Benutzeravatar
Lampe
 
Beiträge: 233
Registriert: 25.06.2023, 18:58
Wohnort: 96257
Motorrad: M1000R

Re: Hahntennjoch & Co

Beitragvon orti » 25.07.2023, 05:52

Was hat BLW damit am Hut wenn jemand nicht beachtet wie laut das Motorrad ist ?
Oder aber sich eine Region etwas einfallen lässt, was den Europäischen Zulassungs Richtlinien widerspricht?
Teilweise machen es sich hier manche etwas sehr einfach immer alles als BMW Zuständigkeit zu sehen. Selbst Rennstrecken werden stärker reglementiert inzwischen weil das Thema Lautstärke relevanter wird.
Grüße aus Hemer

orti
orti
 
Beiträge: 224
Registriert: 06.07.2021, 16:15
Wohnort: 58675
Motorrad: S 1000 XR

Re: Hahntennjoch & Co

Beitragvon Kajo » 25.07.2023, 08:42

Bei der Auswahl eines neuen Motorrades ist für mich dann künftig auch die "dB-Angabe" interessant.

Bei unserer diesjährigen Alpentour im Länderdreieck Österreich - Schweiz - Italien Anfang August werden wir auch wieder durch das "95dB-Gebiet" fahren und Mitfahrer deren Motorrad lauter ist fahren an den Tagen dann eine andere Tour. Ändern kann ich das ja nicht und eine Geldstrafe mit Weiterfahrverbot riskieren macht keinen Sinn.

Bin dann mal gespannt was sich im Bereich der Dolomiten in der nächsten Zeit noch tut. Dort scheint man wohl das hohe Verkehrsaufkommen begrenzen zu wollen und macht es nicht an den eingetragenen Lautstärken fest.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 2649
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: Hahntennjoch & Co

Beitragvon King-of-Rims » 25.07.2023, 12:51

Sehe ich ganz genauso. Ist auch ein Minuspunkt, warum ich noch immer keine M gekauft habe. Auf die schönen Touren mag ich auch nicht verzichten.

BMW kann dafür aus meiner Sicht gar nichts. Man weiß ja vorher was man mit dem Motorrad vor hat und kann entscheiden.
Wenn Du nicht bist wie alle anderen, dann mache es auch nicht wie alle anderen.
Benutzeravatar
King-of-Rims
 
Beiträge: 416
Registriert: 28.09.2021, 14:23
Wohnort: 98673 Eisfeld
Motorrad: BMW S1000R K63

Re: Hahntennjoch & Co

Beitragvon e-raser » 13.08.2023, 15:30

Naja, als Hersteller kann man jetzt nach 3 Jahren aber auch nicht sagen "Huch, es gibt beliebte Straßen unweit von München auf welchen unsere Kunden mit unserem neu entwickelten Bike nicht mehr fahren dürfen? Na hätte uns DAS mal jemand gesagt, hätten wir bei der Entwicklung und Homologation mal drauf geachtet".

BMW misst dem Thema schlicht nicht genug Bedeutung bei. Es ist durchaus machbar U1/Standgeräusch zu reduzieren (siehe Erfahrung mit 95 DB Drossel), hat BMW bei der ersten R18 auch (direkt/selbst per Software-Update) gemacht als sie merkten "Oha, die 95 dB scheint eine neue - unsinnige, aber in der Praxis doch relevante - Schallmauer zu sein - den Stein wollen wir unserem ersten Modell in unserem neu erschlossenen Segment mal besser aus dem Weg rollen".

Wenn man andererseits annimmt dass alle M's nur auf Rennstrecken unterwegs sind (was natürlich Quatsch ist), könnte man sich die Straßenzulassung ganz sparen - und hätte auf manchen Rennstrecken insbesondere in DE immernoch Gaudi.
  • Ich tanke nicht bei JET - denn sie zwingen alle Motorradfahrer zum Bezahlen den (Klapp!-)Helm abzunehmen. Diese pauschale Diskriminierung im Kleinen befürworte ich nicht.
  • Wer BMWs nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte in Umlauf bringt, wird mit Honda nicht über 250 ccm bestraft.
Benutzeravatar
e-raser
 
Beiträge: 397
Registriert: 31.08.2018, 18:05
Motorrad: XR in BBB (Mj. 2019)

Re: Hahntennjoch & Co

Beitragvon Lampe » 13.08.2023, 21:07

e-raser hat geschrieben:Naja, als Hersteller kann man jetzt nach 3 Jahren aber auch nicht sagen "Huch, es gibt beliebte Straßen unweit von München auf welchen unsere Kunden mit unserem neu entwickelten Bike nicht mehr fahren dürfen? Na hätte uns DAS mal jemand gesagt, hätten wir bei der Entwicklung und Homologation mal drauf geachtet".

BMW misst dem Thema schlicht nicht genug Bedeutung bei. Es ist durchaus machbar U1/Standgeräusch zu reduzieren (siehe Erfahrung mit 95 DB Drossel), hat BMW bei der ersten R18 auch (direkt/selbst per Software-Update) gemacht als sie merkten "Oha, die 95 dB scheint eine neue - unsinnige, aber in der Praxis doch relevante - Schallmauer zu sein - den Stein wollen wir unserem ersten Modell in unserem neu erschlossenen Segment mal besser aus dem Weg rollen".

Wenn man andererseits annimmt dass alle M's nur auf Rennstrecken unterwegs sind (was natürlich Quatsch ist), könnte man sich die Straßenzulassung ganz sparen - und hätte auf manchen Rennstrecken insbesondere in DE immernoch Gaudi.

ThumbUP sehe ich genau so.
MfG Lampe
Benutzeravatar
Lampe
 
Beiträge: 233
Registriert: 25.06.2023, 18:58
Wohnort: 96257
Motorrad: M1000R

Vorherige

Zurück zu Treffpunkte - Tourentipps



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste