Gang springt beim runterschalten raus

Die Technik der S 1000 R - S1000R.

Gang springt beim runterschalten raus

Beitragvon Floderian » 18.10.2017, 20:42

Hallo Forum,

Die Suchfunktion hat mir leider nicht zur gesuchten Antwort verholfen, daher ein neuer Post.

Ich war letzte Woche rund 2000 km in den Alpen unterwegs mit meiner S1000R (EZ 06/2017). Auf der Tour waren u.a. Stilfserjoch, Umbrailpass und Grossglockner Hochalpenstrasse dabei.

Folgende Situation ist mehrfach aufgetreten:
Passstrasse mit vielen Spitzkehren, ich fahre in den Gängen 1, 2 und 3. Beim Anfahren der Spitzkehre aufwärts will ich vom 2. in den 1. Gang runterschalten mit dem Schaltassi.
Der Gang geht rein, das Getriebe unterstützt den Bremsvorgang... ABER: nach rund einer Sekunde springt der Gang raus und ich rolle im N auf die Kurve zu.
Die Situation ist insofern unangenehm, da man Gefahr läuft die Kurve zu überschiessen oder am Scheitelpunkt nicht beschleunigen kann, da kein Gang eingelegt ist. Beides ist nicht so richtig toll.

Hat jemand bereits ähnliche Erfahrungen gemacht und woran lags?

Danke euch und Gruss
Flo
Benutzeravatar
Floderian
 
Beiträge: 13
Registriert: 14.03.2017, 21:00
Wohnort: Buchs AG, Schweiz
Motorrad: BMW S1000R 2017

Gang springt beim runterschalten raus

Werbung

Werbung
 

Re: Gang springt beim runterschalten raus

Beitragvon philippt8 » 20.10.2017, 09:03

Hallo Flo,

das passiert ab und zu. Ich vermeide es vom 2. in den 1. Gang mit Schaltassi zu fahren und umgekehrt. Da nehme ich doch lieber die Kupplung weils bei mir zu stark ruckelt.

Schaltassistent liegt auch schon im Namen :mrgreen: Assistent unterstützt, nicht ersetzt!

Lieber dann doch ein bisschen mehr auf dem Hobel machen und in den unteren Regionen manuell schalten winkG
Grüße Philipp

Meine Black Beauty <3
Benutzeravatar
philippt8
 
Beiträge: 134
Registriert: 05.12.2015, 10:24
Motorrad: S1RR´15/Horex VR6

Re: Gang springt beim runterschalten raus

Beitragvon Floderian » 20.10.2017, 13:13

philippt8 hat geschrieben:Hallo Flo,

das passiert ab und zu. Ich vermeide es vom 2. in den 1. Gang mit Schaltassi zu fahren und umgekehrt. Da nehme ich doch lieber die Kupplung weils bei mir zu stark ruckelt.

Schaltassistent liegt auch schon im Namen :mrgreen: Assistent unterstützt, nicht ersetzt!

Lieber dann doch ein bisschen mehr auf dem Hobel machen und in den unteren Regionen manuell schalten winkG


Danke für deine Einschätzung, philippt8. Nun muss ich immerhin keinen Defekt jagen, sondern einfach meinen Fahrstil anpassen. :)

Wobei ich sagen muss, dass ich persönlich den Schaltassi genau beim runterschalten in den niedrigen Gängen am sinnvollsten finde, weil man sich dardurch auf die nahende Spitzkehre konzentrieren kann. [emoji51] naja, vielleicht ist das dann ein Faktor, der eine GS besser kann im Gebirge... sonst gibt‘s meiner Erfahrung nach nichts zu meckern an unserer R. [emoji1303]

Gruss
Flo
Benutzeravatar
Floderian
 
Beiträge: 13
Registriert: 14.03.2017, 21:00
Wohnort: Buchs AG, Schweiz
Motorrad: BMW S1000R 2017

Re: Gang springt beim runterschalten raus

Beitragvon Dampfplauderer » 21.10.2017, 01:28

..verwöhntes Volk! :lol: - Bei meiner Tuono konnte ich erst ab 6000 Umdrehungen ruckfrei hochschalten...runter sowieso nicht. Hab aber mal das Mapping aktualisieren lassen dann war's nochmal deutlich weicher...evtl. gibt's für deine R auch ein neueres Mapping?

Allerdings wird der Schaltassistent die manuelle Betätigung der Kupplung in niederen Drehzahlen / Gängen nicht so schnell vollständig ersetzen können! - Dennoch wirst du keinen besseren finden als bei BMW. ...Im Handbuch nennt das der Hersteller "Funktion innerhalb der Systemgrenzen" ...da bist du angekommen! ;-) ;-) ;-)

Grüße Chris
Ex Bikes: Aprilia Tuono V4 aPRC; Yamaha R1 RN01; Ducati Streetfighter 848; Honda Fireblade 1000 RR; Yamaha YZF 750 R
Benutzeravatar
Dampfplauderer
 
Beiträge: 208
Registriert: 03.10.2017, 02:11
Motorrad: S1XR

Re: Gang springt beim runterschalten raus

Beitragvon Nappi » 21.10.2017, 07:04

Nee,sorry aber wenn der Gang nach dem Runterschalten drin ist sollte er auch drin bleiben.... anders wenn er nicht richtig rein geht,aber das scheint ja hier nicht der Fall zu sein.Ob der Schaltassi beim Runterschalten in Kehren funktioniert oder nicht steht auf einem anderen Blatt...aber rauspringende Gänge unter Last ,in welche Richtung auch immer , sollten nicht vorkommen.
Benutzeravatar
Nappi
 
Beiträge: 318
Registriert: 17.01.2010, 18:46
Wohnort: 40625
Motorrad: Tuono 1100 RR

Re: Gang springt beim runterschalten raus

Beitragvon Frankster » 21.10.2017, 07:24

Also das habe ich bei meinem 2017 er Modell nach nunmehr ca. 2000 km noch nie erlebt.

Einzig das nervige Finden des Leerlaufs könnte ich bemängeln.
Ich lande vor der Ampel immer vom ersten in den zweiten Gang statt in N. :ahh:
Louder than your mom last night
Benutzeravatar
Frankster
 
Beiträge: 206
Registriert: 05.10.2017, 08:49
Motorrad: S1R 17 + Honda SP1

Re: Gang springt beim runterschalten raus

Werbung


Re: Gang springt beim runterschalten raus

Beitragvon TTom » 21.10.2017, 10:13

Landete bei meiner XR am Stilfser Joch in den Kehren mehrmals im Leerlauf. Bei Inspektion wurde der Schaltassi gratis neu kalibriert und alles war wieder OK.
Benutzeravatar
TTom
 
Beiträge: 235
Registriert: 11.10.2014, 00:02
Motorrad: S1000XR

Re: Gang springt beim runterschalten raus

Beitragvon herbyei » 21.10.2017, 12:04

Frankster hat geschrieben:Einzig das nervige Finden des Leerlaufs könnte ich bemängeln.
Ich lande vor der Ampel immer vom ersten in den zweiten Gang statt in N.



probier mal wenn du auf die ampel zurollst, mit kupplung vom 2. nicht auf den 1. durchdrücken sondern nur antippen, dann bist auch in N.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 1973
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

Re: Gang springt beim runterschalten raus

Beitragvon Frankster » 21.10.2017, 12:56

Habe ich auch schon probiert, mit ganz viel Gefühl geschaltet, dann zeigt die Ganganzeige nichts an aber der Gang ist immer noch drin.

Das selbe Spiel vom 1. in N. Zu doll mit dem Fuß gedrückt und er springt in den 2.
Zu wenig gedrückt und der 1. bleibt drin + die Ganganzeige zeigt nichts an.

Passiert nicht immer, aber es kommt schon relativ oft vor.
Solche "Probleme" gibt es bei meinen anderen Motorrädern nicht (Kawasaki Z1000SX und Honda SP1)
Louder than your mom last night
Benutzeravatar
Frankster
 
Beiträge: 206
Registriert: 05.10.2017, 08:49
Motorrad: S1R 17 + Honda SP1

Re: Gang springt beim runterschalten raus

Beitragvon Hobbes » 21.10.2017, 20:25

Ich denke auch, dass der Gang drinzubleiben hat. Leerlaufsuche hab ich bei meiner 17er R auch nicht auf Anhieb. Aber schalten durch alle Gänge, rauf wie runter, geht erste Sahne. Nie wieder ohne Schaltassi. Und: die 17er Tuono ist davon Welten entfernt. ;-)
Gruß Hobbes
Hobbes
 
Beiträge: 73
Registriert: 13.07.2017, 06:20
Motorrad: 2017

Re: Gang springt beim runterschalten raus

Beitragvon Frankster » 22.10.2017, 07:11

Ja, der Schaltassi ist ansonsten wirklich phänomenal, möchte auch nicht mehr ohne ThumbUP
Louder than your mom last night
Benutzeravatar
Frankster
 
Beiträge: 206
Registriert: 05.10.2017, 08:49
Motorrad: S1R 17 + Honda SP1

Re: Gang springt beim runterschalten raus

Beitragvon Blck_RR_rider » 31.10.2017, 12:00

Hey Leute,

Ich hab kein anderen Post gefunden deswegen Frage ich es hier. Wenn ich die Gänge sei es der 3. Oder der 4. Bis 13000-14000 tausend durch ziehe und dann runter schalten will, kann ich die Gänge nicht mehr runter schalten. Erst nach einer gewissen Zeit, wenn vermutlich die Temperatur im Getriebe oder so abgefallen ist lässt es sich runter schalten. Bis dahin ist es so als würde ich einfach auf die Fußraste treten. Kann weder mit zwischengas oder mit der Kupplung schalten.

Jemand solche Erfahrungen ?
Blck_RR_rider
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.10.2017, 10:18
Motorrad: BMW S1000rr Bj 12

Re: Gang springt beim runterschalten raus

Beitragvon herbyei » 31.10.2017, 19:56

.
wenn du in diesen gängen schon an der max.drehzahl bist und runterschalten willst, was passiert logischer weise ohne begrenzer?
also wird es so gesteuert, dass ein runterschalten erst dann möglich ist, wenn der nächst untere gang dann die max.drehzahl nicht überschreitet.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 1973
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

Re: Gang springt beim runterschalten raus

Beitragvon Blck_RR_rider » 31.10.2017, 21:13

herbyei hat geschrieben:.
wenn du in diesen gängen schon an der max.drehzahl bist und runterschalten willst, was passiert logischer weise ohne begrenzer?
also wird es so gesteuert, dass ein runterschalten erst dann möglich ist, wenn der nächst untere gang dann die max.drehzahl nicht überschreitet.


das stimmt aber normalerweilse kannst du ja die gägne trotzdem einlegen. klar bei der drehzahl einkoppeln ist nicht möglich.

es läuft so ab... lange gerade und ziehe die gänge durch. bremse dann etwas runter von den genannten drehzahlen und will runterschalten aber ich kann die gänge nicht einmal einlegen. fühlt sich so an als ob ich nur auf die fußraste treten würde und nein das mache ich nicht :lol: kuppeln bzw runterschalten kann ich dann erst wieder wenn es wohl abgekühlt ist.
Blck_RR_rider
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.10.2017, 10:18
Motorrad: BMW S1000rr Bj 12


Zurück zu R - S 1000 R - Technik - S1000R



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste