Nockenwelle - Schlepphebel - Modell 5/18

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 XR - S1000XR.

Nockenwelle - Schlepphebel - Modell 5/18

Beitragvon Stephanfischi1982 » 06.06.2018, 06:54

Hallo Mitglieder,

Seit genau einem Monat bin ich stolzer Besitzer einer BMW S1000XR. Bike ist klasse und ich möchte nichts anderes mehr. Leider habe ich nun die ersten Probleme und würde gerne mal eure Meinung hören zu diesem Vorfall da ich absolut neu bin bei BMW.

Ich war in Sardinien und nach ca 3000 km klang mein Bike wie eine Nähmaschine. Leistung war ebenfalls weg und der Spaß nur noch gering. Laut Händler konnte ich noch heim fahren, aber der Urlaub war natürlich erledigt. Gestern habe ich in Sankt Gallen mein 4 Wochen altes Bike mit 4000 km abgegeben. Laut Händlern sind die Schlepphebel und zwei Nockenwellen defekt. Ich muss vier Wochen auf die Reparatur warten. Leihmotorrad gibt es nicht da BMW zu wenig zahlt und ausserdem nur der Heimweg und weg zum Händler bezahlt wird. Ist diese Vorgehensweise üblich bei BMW? Habe ich Pech mit meinem Händler? Kann ich an dieser Situation irgendwas ändern? Rechte? Gesetz? Sorry Wenn ich hier gleich so einsteigen muss in das forum. Hätte es mir auch anders gewünscht.

Viele Grüße Stephan
Stephanfischi1982
 
Beiträge: 14
Registriert: 05.06.2018, 21:17
Motorrad: S1000xr

Nockenwelle - Schlepphebel - Modell 5/18

Werbung

Werbung
 

Re: Nockenwelle - Schlepphebel - Modell 5/18

Beitragvon fiume09 » 06.06.2018, 08:32

Willkommen im Club, ging mir ähnlich. Kein entgegenkommen seitens BMW zum Kunden. 4 Wochen ohne Motorrad zur Top Saison! Ich habe nach Garantieverlängerung auf Kosten von BMW gefragt, nix, Ersatzbike verlangt, nix, Reifenwechsel (nur Arbeit) nicht mal das wollen Sie machen. Na ja. Nicht unbedingt zufriedenstellend für mich!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
fiume09
 
Beiträge: 255
Registriert: 18.02.2014, 10:54
Motorrad: -

Re: Nockenwelle - Schlepphebel - Modell 5/18

Beitragvon ursjuerg » 06.06.2018, 08:58

Ich hatte 2011 in Frankreich einen Motorschaden bei 10'000 Km an meiner s1000rr.
Ventil runtergefallen.
Bin per Taxi zu meinem Händler gefahren, der mir eine andere s1000rr gegeben hat! 8) 8)
Es wurde gesagt es seien für 5 Tage ein Leihfahrzeug versichert.
Und bei meinen verbleibenden ca. 8 Tagen würde der Händler ein Auge zudrücken. :D
Bin dann damit noch ca. 3000 Km rum gedüst!
Null Franken Kosten! :clap:
Nur Benzin bezahlt
Habe den neuen Motor nach ca. 4 Wochen erhalten.
Gruss Urs
Ich fange morgens schwach an, aber dafür lasse ich mittags stark nach!
Benutzeravatar
ursjuerg
 
Beiträge: 642
Registriert: 21.08.2010, 14:59
Motorrad: S1000RR 12/2009

Re: Nockenwelle - Schlepphebel - Modell 5/18

Beitragvon Stephanfischi1982 » 06.06.2018, 09:35

Danke für euer Feedback.
Eine Frage an dich ursjuerg. Bei welchem Händler bist du und weißt du ob ich Anspruch habe auf ein Leihmotorrad?

Und allgemein an die Runde.
Mein Motorrad bekommt ja eine Reparatur des Motors. Ist das kein Problem oder soll ich auf einen neuen Motor pochen?
Bin echt verärgert.
Stephanfischi1982
 
Beiträge: 14
Registriert: 05.06.2018, 21:17
Motorrad: S1000xr

Re: Nockenwelle - Schlepphebel - Modell 5/18

Beitragvon herbyei » 06.06.2018, 10:02

Stephanfischi1982 hat geschrieben:Danke für euer Feedback.
Mein Motorrad bekommt ja eine Reparatur des Motors. Ist das kein Problem oder soll ich auf einen neuen Motor pochen?


im falle des falle siehst du wie gut ein händler ist. da mach ich mal bei deinem ein ?
wenn ein solcher schaden vorliegt, dann fahr ich nicht mehr.

ab EZ gilt der 2-jährige tourassist mit den mobilitätsleistungen:
https://www.bmw-motorrad.de/de/service/ ... leistungen

zur reparatur: da wäre es angebracht dabei zu sein, wenn das öl abgelassen wird, ob und wieviel materialabrieb es gegeben hat.
ansonsten gilt, es wird nur das repariert was kaputt war.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2042
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

Re: Nockenwelle - Schlepphebel - Modell 5/18

Beitragvon ursjuerg » 06.06.2018, 10:06

Müller & Jussel, 8617 Mönchaltorf.

Ich denke, 5 Tage zahlt BMW-Care.
Allerdings kann das, so weit ich weiß, auch zum Beispiel ein Auto sein. :ahh:
Im Weiteren wird das, glaube ich, auch anders gehandhabt, wenn der Schaden an deinem Wohnort passiert.

Also liegt der Ball beim Händler!
Gruss Urs
Ich fange morgens schwach an, aber dafür lasse ich mittags stark nach!
Benutzeravatar
ursjuerg
 
Beiträge: 642
Registriert: 21.08.2010, 14:59
Motorrad: S1000RR 12/2009

Re: Nockenwelle - Schlepphebel - Modell 5/18

Werbung


Re: Nockenwelle - Schlepphebel - Modell 5/18

Beitragvon Norderstedter » 06.06.2018, 18:10

Dein Händler hat dich damit noch Heim fahren lassen? Das ist ne schlechter Scherz oder?

In dem Fall hätte ich alles gegeben damit der Hobel nicht mehr den Weg nach Hause schafft. Sollte der Eimer jemals das Klappern anfangen wird es bei mir keine Teilreparatur geben. Das ist Fakt winkG
Benutzeravatar
Norderstedter
 
Beiträge: 496
Registriert: 23.04.2013, 19:23
Wohnort: Wernigerode
Motorrad: S 1000 RR 2016

Re: Nockenwelle - Schlepphebel - Modell 5/18

Beitragvon agentsmith1612 » 06.06.2018, 19:03

Ich hatte mal einen Haftpflichtschaden an meiner Maschine. Jemand die diese beschädigt.
Die Zeit in der das Moped in der Werkstatt war hatte ich seitens der Versicherung keinen Anspruch auf Ersatz, da und da sagten die mir es gäbe da auch einige Urteile zu. Wenn ich einen weiteres Fahrzeug habe (Auto) dann sind Spaßfahrzeuge wie ein Motorrad nicht ersatzpflichtig.
Denn so nannten sie es, man fährt Motorrad zum Spaß und nicht weil man von A nach B muss. Und wenn man noch ein anderes Fahrzeug hat um von A nach B zu kommen (beispielsweise zur Arbeit) so hat man keinen Anspruch auf Ersatz.
Habe ich mich tierisch drüber aufgeregt, aber wenns schon Urteile gibt dann braucht man es wohl nicht weiter versuchen. Anders sähe es aus wenn man wirklich nur das Motorrad hätte und kein anderes Fahrzeug.

BMW könnte im Garantiefall sich auf das selbe beziehen. Gut ist das jedoch nicht, da die das ganze ja auch verbockt haben. Kundensfreundlich ist da doch etwas anderes.
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 149
Registriert: 21.06.2017, 21:24
Motorrad: BMW S1000 XR

Re: Nockenwelle - Schlepphebel - Modell 5/18

Beitragvon herbyei » 07.06.2018, 10:21

.
@agentsmith1612: das sind zwei unterschiedliche situationen die nicht miteinander vergleichbar sind. das was du anführst resultiert aus der schadensersatzpflicht eines verursachers und da kommt auch eine schadensminderungspflicht in betracht.

das was im vorliegenden fall gilt ist wie bei der fahrzeughaftpflichtversicherung der schutzbrief, andere haben den adac und bmw hat den tourassist. darin sind die leistungen geregelt die im eintretenden fall geleistet werden.

hier nochmals der link dazu, weiter unten ist auch das ersatzfahrzeug beschrieben:
https://www.bmw-motorrad.de/de/service/ ... ssist.html


kann nur immer wieder den tip geben: wenn die bedienungsanleitung, tourassist, cargarantie, schutzbrief, ABE's, montageanleitungen, etc.. zu beginn verinnerlicht werden würde und mitführt, die kärtchen dabei hat oder zumindest alles aufs handy packt und im handy alle telefonnummern speichert, könnte vieles erspart bleiben.
Viele Grüße Herb

Eine Breze ist eine Breze und kein 8-Brötchen.
herbyei
 
Beiträge: 2042
Registriert: 25.09.2014, 17:08
Motorrad: S1000R

Re: Nockenwelle - Schlepphebel - Modell 5/18

Beitragvon Eifelbiker » 07.06.2018, 11:09

Stephanfischi1982 hat geschrieben:Hallo Mitglieder,

Seit genau einem Monat bin ich stolzer Besitzer einer BMW S1000XR. Bike ist klasse und ich möchte nichts anderes mehr. Leider habe ich nun die ersten Probleme und würde gerne mal eure Meinung hören zu diesem Vorfall da ich absolut neu bin bei BMW.

Ich war in Sardinien und nach ca 3000 km klang mein Bike wie eine Nähmaschine. Leistung war ebenfalls weg und der Spaß nur noch gering. Laut Händler konnte ich noch heim fahren, aber der Urlaub war natürlich erledigt. Gestern habe ich in Sankt Gallen mein 4 Wochen altes Bike mit 4000 km abgegeben. Laut Händlern sind die Schlepphebel und zwei Nockenwellen defekt. Ich muss vier Wochen auf die Reparatur warten. Leihmotorrad gibt es nicht da BMW zu wenig zahlt und ausserdem nur der Heimweg und weg zum Händler bezahlt wird. Ist diese Vorgehensweise üblich bei BMW? Habe ich Pech mit meinem Händler? Kann ich an dieser Situation irgendwas ändern? Rechte? Gesetz? Sorry Wenn ich hier gleich so einsteigen muss in das forum. Hätte es mir auch anders gewünscht.

Viele Grüße Stephan



Owe -owe + mein Beileid... das´s ja mal alles krass und ich bin auch immer wieder erstaunt wie unterschiedlich das von Händler zu Händler ist und wie grund-ungeregelt das zu sein scheint scratch Man sollte ja annehmen, dass es BMW arg peinlich sein sollte wenn ein neues Bike so einen Schaden hat und das sie dann sehr zeitnah und unter allen Umständen die Reparatur voran treiben würden/sollten.

Mein Rat wäre, ( traurig das man das so umständlich machen muss ) mal BMW anzurufen und mal nachzufragen wie sie sich das denn so vorstellen.

Was mir allerdings dann noch mehr zu denken gibt, ist, das ein Händler einem Kunden/Fahrer ontop auch noch sagt er könne mit solch einem Schaden seelenruhig so weit nach Hause fahren scratch ...krass !
Eifelbiker
 
Beiträge: 576
Registriert: 31.03.2011, 12:58

Re: Nockenwelle - Schlepphebel - Modell 5/18

Beitragvon Stephanfischi1982 » 07.06.2018, 11:17

Hallo Leute,

Erst mal vielen Dank für die ganzen Antworten.
Ich habe nun mit BMW telefoniert und ein Ersatzfahrzeug würde mir ausnahmsweise gestellt werden. Klingt aber danach das es ein Sonderfall ist und nicht üblich. Ich habe allerdings abgelehnt da ich mein Bike will und nicht irgend ein anderes. Die Reparatur Zeit von 4 Wochen können Sie nicht ändern und bin bin ich echt auf meinen Händler angewiesen. Jetzt muss ich einfach abwarten und Daumen drücken. Ich hoffe wirklich das das hier ein Einzelfall ist und ich die nächsten 50000 km keine Probleme habe. Ich halte euch am laufenden wie alles weiter geht und hoffe auf einen Akrapovic Auspuff als Entschädigung ThumbUP
Stephanfischi1982
 
Beiträge: 14
Registriert: 05.06.2018, 21:17
Motorrad: S1000xr

Re: Nockenwelle - Schlepphebel - Modell 5/18

Beitragvon Stephanfischi1982 » 07.06.2018, 11:19

Ach und zu der Frage wegen Heim fahren. Die Auskunft war, ich soll weiter fahren und mich nicht stören lassen von dem Geräusch. Und am besten wäre es, der Motor geht ganz kaputt. Ist er aber leider nicht. Ich hoffe nun drauf das er komplett ersetzt wird. Aber meine Bitte wurde abgelehnt.
Stephanfischi1982
 
Beiträge: 14
Registriert: 05.06.2018, 21:17
Motorrad: S1000xr

Re: Nockenwelle - Schlepphebel - Modell 5/18

Beitragvon Dixie » 07.06.2018, 18:28

Dein Freundlicher ist ja ein ganz Schlauer. Nur ärgerlich für dich, dass der Motor noch lebt und jetzt mit einem mulmigen Gefühl instandgesetzt wird, oder?
Dixie
 
Beiträge: 200
Registriert: 17.06.2017, 07:38
Motorrad: S1000XR-2016

Re: Nockenwelle - Schlepphebel - Modell 5/18

Beitragvon Stephanfischi1982 » 07.06.2018, 19:26

Ganz genau das ist mein Problem. Alle Freunde sagen mir, dass Metallspäne im ganzen Motor sein kann, und sogar im Getriebe. Wenn was Teil fünf Jahre alt wäre, könnte ich damit leben. Aber ein vier Wochen altes Bike wo ich jetzt Angst haben muss das der Motor wieder drauf geht? Tu mir gerade echt schwer mit der Entscheidung auf BMW gewechselt zu haben.
Stephanfischi1982
 
Beiträge: 14
Registriert: 05.06.2018, 21:17
Motorrad: S1000xr

Re: Nockenwelle - Schlepphebel - Modell 5/18

Beitragvon hoschi » 08.06.2018, 08:44

scheint echt auch händlerabhängig zu sen, wie kulant die sache weiter verläuft...
mach alles schriftlich!
ich drücke dir die daumen!
wir wuppen das
Benutzeravatar
hoschi
 
Beiträge: 127
Registriert: 16.02.2018, 10:58
Wohnort: double-u-upper-valley
Motorrad: s1xr

Nächste

Zurück zu XR - S 1000 XR - Allgemein - S1000XR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste