nie wieder Österreich für S Fahrer?

Alle Infos rund um die Roadster S 1000 XR - S1000XR.

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon Kajo » 30.04.2021, 08:50

Daver hat geschrieben:
Pappnase hat geschrieben:...Wenn als Verbotsgrund die Lärmemission anführt, soll nicht noch eine weitere Begründung zur Rechtfertigung angefügt werden. Entweder erfüllen alle Fahrzeuge die gleichen Standards, oder man lässts sein. Dies gebietet unsere Rechtsstaatlichkeit...


Dieses Argument zieht ja wohl in Tirol nicht und auch hier bei uns in DEU komme ich mit einem alten Diesel nicht mehr in die ein oder andere Stadt.

Ich war letztes Jahr Ende August in Tirol und wir mussten dann auch unsere Gruppe teilen, weil 2 Mitfahrer mit ihrer RR über dem Wert von 95db lagen. Im Lechtal und am Hahntennjoch war deutlich weniger los als sonst die Jahre.

Gruß Kajo
Beim Tanken setze ich den Helm ab und ziehe eine Mund-Nasen-Maske an.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 2283
Registriert: 19.03.2015, 18:58
Wohnort: Platten
Motorrad: S1000R - 2018

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon captainbalu » 30.04.2021, 10:59

Überall war weniger los als sonst die Jahre ;-)
Benutzeravatar
captainbalu
 
Beiträge: 59
Registriert: 30.03.2015, 18:58
Motorrad: KTM 890 Duke R

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon Pappnase » 30.04.2021, 12:09

Daver hat geschrieben:
Pappnase hat geschrieben:LKWs und Traktoren fahren normalerweise nicht zu Gaudi durch die Gegend.


Wenn als Verbotsgrund die Lärmemission anführt, soll nicht noch eine weitere Begründung zur Rechtfertigung angefügt werden. Entweder erfüllen alle Fahrzeuge die gleichen Standards, oder man lässts sein. Dies gebietet unsere Rechtsstaatlichkeit. Wär ja noch schöner, wenn der Arbeitspendler mit seiner Maschine 98 dB, Freizeitfahrer nur 95 dB emittieren könnten.


Ich weiß ja nicht worüber Du Dich aufregst, aber wir Moppedfahrer profitieren eh schon von relativ hohen Grenzwerten.
https://op.europa.eu/de/publication-det ... anguage-de
Und Nutzfahrzeuge haben noch höhere Grenzwerte.
Davon abgesehen: Der Anwohner sieht möglicherweise ein, dass an seinem Grundstück ein lauter LKW mit Versorgungsgütern vorbei fährt oder der Bauer mit dem dieselnden Traktor den Weizen vom Feld holt.
Wenn eine Horde klappenauspuffbewehrter Kradisten an seiner Terrasse - rein zu ihrem eigenen Vergnügen - vorbeiballern, leuchtet ihm der Nutzen weit weniger ein.
Zumal man so ein Mopped ja auch leiser und ohne Beschiss-Klappe im Auspuff bauen kann - wie die Praxis zeigt.
Pappnase
 
Beiträge: 70
Registriert: 19.01.2020, 14:49
Motorrad: S1000XR

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon e-raser » 30.04.2021, 13:48

https://youtube.com/watch?v=ln_w_gv9VUs

Wie, das Klangbild hat neben der blanken dB-Zahl eine deutliche Auswirkung auf die Wahrnehmung eines Motorrades?

Das muss ich gleich mal den Tirolern stecken. 1-Zylinder und Drehzahl-hungrige < 1.000 ccm sowie alles mit >= 4 Zylindern ab 2022 verboten :lol:
  • Ich tanke nicht bei JET - denn sie zwingen alle Motorradfahrer zum Bezahlen den Helm abzunehmen. Auch in Corona-Zeiten nix dazu gelernt. Diese pauschale Diskriminierung im Kleinen befürworte ich nicht.
  • Wer BMWs nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte in Umlauf bringt, wird mit Honda nicht über 250 ccm bestraft.
Benutzeravatar
e-raser
 
Beiträge: 284
Registriert: 31.08.2018, 18:05
Motorrad: XR in BBB (Mj. 2019)

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon Pappnase » 30.04.2021, 15:09

e-raser hat geschrieben:
iuaj7 hat geschrieben:Auf der anderen Rheinseite gibt es ab 1. Juli u.a. in den Vogesen ein "Lärmradar":

https://www.francebleu.fr/infos/insolit ... 1619452686


Vielleicht eine Reaktion auf https://youtu.be/GUWCkv7T3qc (via MotorradHasser.de ;-) https://motorradlaerm.de/naherholungsgebiet-vogesen/)
Ich weiß nicht ob und wer/wie viele/wie nah da welche wohnen… aber ich denk ich würd unter Umständen durch drehen. Es dann wieder 10 Minuten geil finden, weil Benzin im Blut und der MotoGP-Sound ertönt nur blechern im Fernseher alle paar Wochen. Dann aber wieder durch drehen.


Das von Dir gelinkte Video zeigt doch eindrücklich: Während man die PKWs kaum wahrnimmt, heben sich die Moppeds lärmtechnisch deutlich hervor. Das zeigt aus meiner Sicht, dass der ganze "Whataboutism" von wegen "aber die Autos sind ja auch laut" eigentlich nur Selbstbetrug ist. Klar gibt es auch laute Autos, aber das Video zeigt deutlich, wie die Verhältnisse sind.

Und noch etwas. Viele Zubehöranlagen mit EU-Zulassung scheinen schon ab Werk und ohne Beschissklappe deutlich zu laut zu sein. Sie halten zwar das STandgeräusch einigermaßen ein, aber spätestens bei Fahrgeräusch sind sie teils deutlich darüber. Hier hat das ein Cop mal nachgemessen bzw. die Zahlen aus der "Motorrad" genommen:
https://www.umweltbundesamt.de/sites/de ... echner.pdf
Das zeigt aus meiner Sicht, dass es sich eben nicht um ein paar wenige schwarze Schafe handelt, sondern um ein allgemeines Problem, dass über die Jahre - trotz auf dem Papier immer schärferen Regelungen - zugenommen hat. Wie zum gefühlt 1000sten Mal gesagt: Auch unsere XRs sind schon ohne Zubehörschalldämpfer nicht mehr sozialverträglich, sobald die Klappe öffnet.
Ich ziehe da gerne meinen subjektiven Vogel-Indikator zu Rate: Wenn beim Beschleunigen, die Vögel ringsum auffliegen, ist die Karre (zu) laut. Bei meiner Uralt-G/S passiert das nicht, selbst bei meiner Zweitaktsäge RG500 mit Jolly Motos blieben die Viecher am Boden. Erstmals massiv erlebt habe ich das mit meiner Husaberg FE600 (die war ungedrosselt viel zu laut) und nun auch mit der XR. Einmal kurz Vollgas und man kann im Umkreis von 100 Metern die heimische Vogelwelt beim Start beobachten. nogo
Pappnase
 
Beiträge: 70
Registriert: 19.01.2020, 14:49
Motorrad: S1000XR

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon Svenssons » 30.04.2021, 23:18

Pappnase hat geschrieben:
Daver hat geschrieben:
Pappnase hat geschrieben:LKWs und Traktoren fahren normalerweise nicht zu Gaudi durch die Gegend.


Wenn als Verbotsgrund die Lärmemission anführt, soll nicht noch eine weitere Begründung zur Rechtfertigung angefügt werden. Entweder erfüllen alle Fahrzeuge die gleichen Standards, oder man lässts sein. Dies gebietet unsere Rechtsstaatlichkeit. Wär ja noch schöner, wenn der Arbeitspendler mit seiner Maschine 98 dB, Freizeitfahrer nur 95 dB emittieren könnten.


Ich weiß ja nicht worüber Du Dich aufregst, aber wir Moppedfahrer profitieren eh schon von relativ hohen Grenzwerten.
https://op.europa.eu/de/publication-det ... anguage-de
Und Nutzfahrzeuge haben noch höhere Grenzwerte.
Davon abgesehen: Der Anwohner sieht möglicherweise ein, dass an seinem Grundstück ein lauter LKW mit Versorgungsgütern vorbei fährt oder der Bauer mit dem dieselnden Traktor den Weizen vom Feld holt.
Wenn eine Horde klappenauspuffbewehrter Kradisten an seiner Terrasse - rein zu ihrem eigenen Vergnügen - vorbeiballern, leuchtet ihm der Nutzen weit weniger ein.
Zumal man so ein Mopped ja auch leiser und ohne Beschiss-Klappe im Auspuff bauen kann - wie die Praxis zeigt.

:clap: Unsere Mopeds SIND zu LAUT! Fakt.
Größe hat nichts mit Länge zu tun.
Benutzeravatar
Svenssons
 
Beiträge: 285
Registriert: 03.08.2020, 15:59
Wohnort: Münster
Motorrad: S1000XR K69 (2021)

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon amalfi » 30.04.2021, 23:29

Svenssons hat geschrieben: :clap: Unsere Mopeds SIND zu LAUT! Fakt.

Meins nicht mehr! Heute vom TÜV gemessene 92dB(A) neenee
Benutzeravatar
amalfi
 
Beiträge: 125
Registriert: 02.07.2017, 09:16
Motorrad: S1000XR '17

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon e-raser » 01.05.2021, 00:11

amalfi hat geschrieben:
Svenssons hat geschrieben: :clap: Unsere Mopeds SIND zu LAUT! Fakt.

Meins nicht mehr! Heute vom TÜV gemessene 92dB(A) neenee


Also „DOCH wieder Österreich für S Fahrer!“ :D

:clap:

viewtopic.php?f=39&t=19327&p=286662#p286670
  • Ich tanke nicht bei JET - denn sie zwingen alle Motorradfahrer zum Bezahlen den Helm abzunehmen. Auch in Corona-Zeiten nix dazu gelernt. Diese pauschale Diskriminierung im Kleinen befürworte ich nicht.
  • Wer BMWs nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte in Umlauf bringt, wird mit Honda nicht über 250 ccm bestraft.
Benutzeravatar
e-raser
 
Beiträge: 284
Registriert: 31.08.2018, 18:05
Motorrad: XR in BBB (Mj. 2019)

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon driver001 » 01.05.2021, 08:23

amalfi hat geschrieben:
Svenssons hat geschrieben: :clap: Unsere Mopeds SIND zu LAUT! Fakt.

Meins nicht mehr! Heute vom TÜV gemessene 92dB(A) neenee


Und eingetragen bekommen? Meine 17er hatte bei offizieller Messung bei der DEKRA 95dB, da hat wohl dein TÜV nicht den Gasgriff gefunden? cofus Den Mal ehrlich, 92dB hat die XR nicht nur. Die ist schon laut, leider.
driver001
 
Beiträge: 608
Registriert: 15.11.2018, 19:53
Motorrad: S1000XR Mj. 2017

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon amalfi » 01.05.2021, 09:28

driver001 hat geschrieben:Und eingetragen bekommen? Meine 17er hatte bei offizieller Messung bei der DEKRA 95dB, da hat wohl dein TÜV nicht den Gasgriff gefunden? cofus Den Mal ehrlich, 92dB hat die XR nicht nur. Die ist schon laut, leider.

Ja, ich hab ein Gutachten. Eingetragen wird durch die Zulassungsstelle. Ausführlicher Bericht später...
Benutzeravatar
amalfi
 
Beiträge: 125
Registriert: 02.07.2017, 09:16
Motorrad: S1000XR '17

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon Jürgen69 » 01.05.2021, 09:37

Was hast du für einen ESD drauf? scratch
Benutzeravatar
Jürgen69
 
Beiträge: 122
Registriert: 20.02.2021, 18:18
Motorrad: S1000XR Sport 2021

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon amalfi » 01.05.2021, 12:49

Jürgen69 hat geschrieben:Was hast du für einen ESD drauf? scratch

Den originalen. Hatt meinte aber auch, sie hätten auch schon einen Akra erfolgreich modifiziert, und meinte auch, der sei sowieso etwas leiser als der originale, aber das kann man ja leider nicht eintragen lassen.
Benutzeravatar
amalfi
 
Beiträge: 125
Registriert: 02.07.2017, 09:16
Motorrad: S1000XR '17

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon amalfi » 01.05.2021, 12:50

amalfi hat geschrieben:Ja, ich hab ein Gutachten. Eingetragen wird durch die Zulassungsstelle. Ausführlicher Bericht später...

Hier mein Bericht
Benutzeravatar
amalfi
 
Beiträge: 125
Registriert: 02.07.2017, 09:16
Motorrad: S1000XR '17

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon Andreas XR » 01.05.2021, 13:06

Servus

Cooler Bericht von almalfi ThumbUP

Da sieht man das man was machen kann, super


Allerdings wird viel mehr auch nicht gehen sprich wenn noch weniger db angesetzt werden sollte, dann wird es das gewesen sein.

Aber immerhin besser wie nichts ThumbUP
Nicht zur Strafe, nur zur Übung
Benutzeravatar
Andreas XR
 
Beiträge: 41
Registriert: 14.07.2020, 15:44
Motorrad: BMW S1000XR K49

Re: nie wieder Österreich für S Fahrer?

Beitragvon driver001 » 01.05.2021, 13:09

amalfi hat geschrieben:
amalfi hat geschrieben:Ja, ich hab ein Gutachten. Eingetragen wird durch die Zulassungsstelle. Ausführlicher Bericht später...

Hier mein Bericht


Okay, das ist ja was anderes da umgebaut. Weiter oben klang das so als hättest du den originalen Auspuff unverändert mit 92dB messen lassen
driver001
 
Beiträge: 608
Registriert: 15.11.2018, 19:53
Motorrad: S1000XR Mj. 2017

VorherigeNächste

Zurück zu XR - S 1000 XR - Allgemein - S1000XR



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste